Titelaufnahme

Titel
Gemeinsam aktiv - Determinanten der Partizipation aus Sicht der aktiven NutzerInnen des BewohnerInnenzentrums Ruthnergasse
Weitere Titel
Collectively active - Determinants of participation from the perspective of active users of the resident-center Ruthnergasse
VerfasserNeugebauer, Madlen
GutachterStoik, Christoph
Erschienen2015
Datum der AbgabeApril 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Determinanten / Aktivierung / Partizipation / Gemeinwesenarbeit / wohnpartner / BewohnerInnenzentrum / Ruthnergasse
Schlagwörter (EN)determinants / activation / participation / community work / wohnpartner / resident-center / Ruthnergasse
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Bachelorarbeit beschäftigt sich mit der Aktivierung und Partizipation

potenzieller NutzerInnen des BewohnerInnenzentrum Ruthnergasse im 21. Wiener

Gemeindebezirk. Erforscht wird hierbei, welche Determinanten ausschlaggebend für die

Inanspruchnahme von und Mitwirken an Angeboten im Kontext der Gemeinwesenarbeit sind.

Hierfür werden einerseits die Hintergründe der Forschungsfrage untersucht, indem

theoretische Werke und Auseinandersetzungen herangezogen werden. Andererseits wurden

empirische Erhebungen in Form von Leitfadeninterviews getätigt, die anschließend

ausgewertet wurden. Dieses Verfahren dient dazu durch Erkenntnisse und die daraus

folgenden Rückschlüsse sich der Beantwortung der Fragestellung zu nähern und letztendlich

Empfehlungen für eine zukünftige Projektentwicklung des BewohnerInnenzentrums geben zu

können welche beispielsweise den Informationsfluss und die Barrierefreiheit der Umgebung

betreffen.

Zusammenfassung (Englisch)

This bachelor thesis deals with the activation and participation of potential users of the

resident-centre Ruthnergasse, in the 21st district of Vienna. The research focuses on the

crucial determinants that affect the acceptance of offers and the involvement in services in

the context of community work.

For this purpose, on one hand the background of the research question was investigated by

the means of basic theoretical work, on the other hand empirical examinations in shape of

semi-structured interviews were made and evaluated. This method intends to gain insights

and valuable information which result in conclusions that are needed in order to converge the

answering of the research question and to make recommendations for future projects of the

resident-centre which for instance include the flow of information and the barriers in the

neighbourhood.