Titelaufnahme

Titel
Welche Vor- und Nachteile hat der Standort der Gesundheitseinrichtung "AmberMed" für die Mobilität und die Gesundheit der Klient*innen?
Weitere Titel
Which advantages and disadvantages provides the current location of the healthcare facility "AmberMed" for the mobility and the health of the clients?
VerfasserPalas, Lucia
Betreuer / BetreuerinKolland, Franz
Erschienen2015
Datum der AbgabeApril 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Gesundheit / Versicherungssystem / Gemeinwesenarbeit / AmberMed / Versorgungsstrukturen / Soziale Lage der Klient*innen / Zugangsbarrieren
Schlagwörter (EN)Health / Insurance scheme / Community work / AmberMed / Supply structures / Social situation of the clients / Entry barriers
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Bachelorarbeit hat die Gesundheitseinrichtung AmberMed, welche einen ambulant

medizinischen Dienst für nichtversicherte Menschen anbietet in den Fokus genommen. Sie

versucht Standort, Angebot und Reichweite im Interesse der Patient*innen kritisch zu

hinterfragen und entwirft anschließend ein Projekt, welches die größtmögliche Unterstützung

für die multiplen Problemlagen der Patient*innen ermöglicht. Im literarischen Teil wird auf

die Schlüsselbegriffe Gesundheit, Versicherungssystem und Gemeinwesenarbeit näher

eingegangen. Im Zuge der empirischen Forschung werden Versorgungsstrukturen national wie

international, Gesundheit in diesem speziellen Kontext, die soziale Lage der Patient*innen

und vorhandene Zugangsbarrieren genauer betrachtet. Die daraus resultierenden

Auswertungen zeigen deutlich einen Handlungsbedarf der sozialen Arbeit:

Mobilitätseinschränkungen, die sprachliche Barriere aufgrund eines hohen Migrationsanteils

und geringe finanzielle Ressourcen aufgrund keinem oder geringem Einkommen der

Zielgruppe bilden die Basis für das Projektkonzept.

Zusammenfassung (Englisch)

The purpose of this bachelor thesis is to focus on the AmberMed institution, which offers

ambulatory medical services to people who have no medical insurance. The analysis on the

institution, is an effort to cast doubt and bring up a discussion on the location, offers and

range of the services, as well as the reach in the interest of the patients and plan a new project

that accommodates a support system for the patients' multiple health problems.

The literary part of the paper, explains the key terms of health and insurance systems as well

as the term of community work. In the course of the empirical research, there is a more

specific approach towards the national and international supply structures, the meaning and

importance of health in a special concept as this, the entry barriers into the system and the

social factors of the situation as a whole. The resultant analyses suggest an obvious and

imminent demand for action in the field of social work; as mobility impairments, the language

barrier mainly due to high rates of immigration and low financial resources which in turn are

caused due to insufficient or nonexistent income, represent or even constitute the basic

concepts of the project.