Titelaufnahme

Titel
Ausgewählte 3D Applikationen im Bereich der interventionellen Angiographie : - Flachdetektor CT, Rotationsangiographie und Blutvolumenmessung
Weitere Titel
3D applications at the sector of interventional angiography - flat-detector CT, rotation angiography and the measurement of blood volume
VerfasserStriedner, Stefanie
Betreuer / BetreuerinStarkbaum, Maria
Erschienen2015
Datum der AbgabeJanuar 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)„3D Anwendungen“ / „3D Applikationen interventionelle Angiographie“ / „Flachdetektor CT“ / „Rotationsangiographie“
Schlagwörter (EN)„3D application angiography“ / „3D angiography“ / „flat panel detector CT“
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel dieser Arbeit ist, ausgewählte 3D Applikationen für den Bereich der interventionellen

Angiographie zu beschreiben. Die Flachdetektor CT sowie die Rotationsangiographie und

Blutvolumenmessung werden im Detail beschrieben. Die technischen Grundvoraussetzungen

und die jeweiligen Untersuchungsabläufe werden erörtert. Des Weiteren werden in dieser

Arbeit die verschiedenen Rekonstruktions- und Visualisierungsmethoden, sowie die

Motorspritze und deren Parameter behandelt.

Methode: Diese Arbeit ist eine Literaturarbeit. In den medizinischen Datenbanken Pubmed,

Pubmed Central, Chochrane library und Cinhal wird nach den Schlagwörtern „3D

Anwendungen“, „3D Anwendungen interventionelle Angiographie“, „Flachdetekor CT“ und

„Rotationsangiographie“ gesucht. Des Weiteren werden die Zeitschriften „Der Radiologe“

und „RöFo“, sowie Handbücher der Firma Siemens und diverse Artikel auf der Homepage

der Firma Siemens zur Recherche herangezogen.

Ergebnisse: Um Volumendatensätze generieren zu können wird ein C-Bogen-System

benötigt, welches in der Lage ist, um das Untersuchungsareal zu rotieren. Bei der

Flachdetektor CT werden CT ähnliche Schnittbilder generiert. Durch die dabei verwendete

Flachdetektortechnologie ist eine Weichteildifferenzierung möglich. Die

Rotationsangiographie dient dem Visualisieren von Gefäßen. Es entstehen Bilder mit einer

hohen räumlichen Auflösung. Mit Hilfe der Blutvolumenmessung wird die Verteilung des

Blutes im Körper durch farbkodierte Querschnittsbilder dargestellt. Um die aufgenommenen

Bilder mit Hilfe der 3D Anwendungen visualisieren zu können, wird eine Workstation

benötigt.

Schlussfolgerung: Die 3D Applikationen können Ärztinnen und Ärzte bei interventionellen

Verfahren in der Angiographie unterstützen und ihnen eine Hilfe bei Entscheidungsfindungen

sein. Diese 3D Anwendungen können direkt im Angiographielabor angefertigt werden.

Dadurch sind Patiententransporte aus dem sterilen Umfeld hin zu anderen bildgebenden

Verfahren nicht mehr notwendig. Bei eventuellen Komplikationen kann schneller reagiert

werden und es kommt folglich zu einer Risikominimierung.

Zusammenfassung (Englisch)

Purpose: The aim of this bachelor thesis is to explain 3D applications at the sector of

interventional angiography. A detailed description of flat-detector computed tomography,

rotation angiography and the measurement of blood volume is given. The basic technical

requirements and the respective appendant investigation procedures are defined. Furthermore,

this thesis gives an overview on different techniques how to reconstruct and to visualize the

acquired data as well as it writes on the injection parameters.

Methods: This thesis is based on a review of literature. In the medical databases Pubmed,

Pubmed Central, Chochrane library and Cinhal it has been searched fort he keywords “3D

applications“, “3D applications interventional angiography“, “flat-detector computed

tomography“ and “rotation angiography“. In addition, the journals “Der Radiologe“ and

“RöFo“ as well as manuals of the company Siemens plus different articles from its homepage

have been used for research.

Results: In order to generate three-dimensional data there is a need of a C-arm system that

has the ability to rotate around the areal of investigation. Sectional images with CT-like softtissue

image quality are generated through usage of the flat-detector computed tomography.

The advantage of using digital flat detector technology is the possibility to differentiate

between different soft tissues. The rotation angiography serves to visualize vessels in highly

resolution photographs. The circulation of blood in the human body can be displayed via

color-coded cross-sectional images managed the measurement of blood volume. A

workstation is needed to visualize the photographs assistanced by the 3D applications.

Conclusions: 3D applications may support doctors at interventional methods and be helpful

for decision-making processes. These 3D applications can be produced in the angiography

laboratory on-site. Hence, transportations of patients from abacterial environment to locations

with access to other imaging processes are not necessary any longer. Thus, minimising of risks

refers to the advantage of a prompt reaction in case of any complications.