Titelaufnahme

Titel
Risikobeurteilung des Herzinfarkts mittels nuklearmedizinischen Methoden - SPECT und PET
Weitere Titel
Risk assessment of heart attack by nuclear medicine methods - SPECT and PET
VerfasserTadic, Monika
GutachterKarlhuber, Barbara
Erschienen2015
Datum der AbgabeMärz 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Herzinfarkt / Myokardperfusionsaufnahmen / Herzmuskeldurchblutung / SPECT / PET / PET/CT
Schlagwörter (EN)heart attack / myocardial perfusion imaging / myocardial blood flow / SPECT / PET / PET/CT
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Ziel der Arbeit ist es, die Myokarduntersuchung für eine Risikobeurteilung eines Herzinfarkts mittels SPECT und PET zu beschreiben und die Unterschiede der zwei Untersuchungsverfahren darzulegen. Zudem sollen die Risikofaktoren, als auch die Gesundheitsförderungen und die häufigsten Diagnosemöglichkeiten für einen Herzinfarkt aufgelistet werden.

Zur Beantwortung der Forschungsfragen wurden Bücher, Fachartikel und Studien aus den Online Datenbanken sowie Bibliotheken herangezogen und verglichen.

Das Ergebnis zeigt, dass bei einer Myokarduntersuchung dezidiert mehr Vorteile in Hinsicht der Technik, Radiopharmaka, sowie der Bildqualität mit PET als mit SPECT bestehen.

PET und vor allem das entwickelte Hybridsystem PET/ CT, zeigen eine aussagekräftige Diagnoseerstellung für die Beurteilbarkeit des Herzinfarktrisikos. Es wird weiterhin im Gebiet der Nuklearmedizin, vor allem im Bereich der PET/ CTs geforscht. Zusätzlich werden neue Radiopharmaka für eine noch bessere Aussagekraft für die Risikobeurteilung des Herzinfarkts entwickelt. Jedoch wurde die PET/ CT noch nicht in allen Kliniken durchgesetzt, weil es mit hohen Kosten verbunden ist.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of the study is to describe the cardiac imaging for a risk assessment of a heart attack by SPECT and PET and to explain the differences between the two methods. In addition, risk factors, health promotion and diagnostic options for a heart attack shall be listed.

Books, articles and studies from online databases and libraries have been used to answer the research questions.

The result shows decidedly more advantages in terms of technology, radiopharmaceuticals, and the image quality for a cardiac image with PET and SPECT.

The PET and especially the developed hybrid system, PET / CT, is a meaningful diagnosis creation to assess risk of heart attack. Research ist still beeing carried out in the field of nuclear medicine especially on PET / CT. Furthermore new radiopharmaceuticals for an even better indication of the risk assessment will be developed. However, the system hasn´t been implemented yet in all clinics because it is associated with high costs.