Titelaufnahme

Titel
Virtuelle Autopsie - Ein neues Berufsbild für Radiologietechnologen/innen
Weitere Titel
Virtual autopsy - A new profession for radiology technologists
VerfasserWaberer, Martina
GutachterUnterhumer, Gerold
Erschienen2015
Datum der AbgabeJanuar 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Gerichtsmedizin / "Virtopsy" - Projekt / Minimalinvasive Autopsie / Forensische Bildgebung / Forensische Radiologie / Gewaltverbrechen / Österreichische Strafprozessordnung
Schlagwörter (EN)Medical jurisprudence / "Virtopsy" - Project / Minimally invasive autopsy / Forensic Imaging / Forensic radiology / Violent crime / Austrian criminal proceedings regulation
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Arbeit werden verschiedene Obduktionsarten, die rechtlichen Grundlagen zu Anordnung und Ablauf sowie die Zuständigkeit der jeweiligen involvierten Berufsgruppen, die diese Maßnahmen einleiten und durchführen, beschrieben.

Die virtuelle Autopsie und die verwendeten Modalitäten sollen die Anwendungsmöglichkeiten in der forensischen Radiologie und den daraus entstehenden neuen Bereich der Bildbearbeitungs- und Postprocessingverfahren, welche als zukünftiges Berufsbild für RadiologietechnologInnen zu sehen ist, zeigen.

Zukünftige Perspektiven ergeben sich einerseits durch die Spezialisierung für den Bereich der forensischen Beweisführung und andererseits durch die Schaffung von eigenen Instituten zur Durchführung und Forschung in diesem noch neuen radiologischen Bereich.

Die Arbeit beschäftigt sich ebenfalls mit der Frage, ob die virtuell durchgeführte Obduktion nach Gewaltdelikten mit Todesfolge in Österreich bereits in einzelnen Fällen zur Anwendung gekommen ist und/oder in den nächsten Jahren verpflichtend bei gerichtsmedizinischen Obduktionen zur Unterstützung eingeführt wird.

Zusammenfassung (Englisch)

This scientific paper describe various types of autopsy, the legal basis of arrangement, the expiration and the responsibility of the respective professional groups, which initiate and carry out these measure.

The virtual autopsy and the procedures used to the applications in forensic radiology and the resulting new field of image processing and post-processing method, which is for radiological technologists a future professional profile.

Future perspectives are on the one hand by specializing in the field of forensic evidence and on the other hand by creating their own institutions for the implementation and research in this still new radiological area.

The work also deals with the question whether the virtual autopsy conducted after violent offenses resulting in death in Austria has come already, in some cases for application and / or is made mandatory in the next few years to support the forensic autopsies.