Titelaufnahme

Titel
"Jetzt ist Schluss" - Welche Faktoren begünstigen die Trennung aus Gewaltpaarbeziehungen?
Weitere Titel
"Now it`s over" - Which factors favor the seperation of violent intimate relationships?
VerfasserBaumfried, Hannah
GutachterKronberger, Gabriele
Erschienen2015
Datum der AbgabeAugust 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Opfer / Gewaltpaarbeziehungen / Trennung / Soziale Arbeit
Schlagwörter (EN)vicitm / violent relationship / separating / social work
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit Frauen, die von Gewalt durch den Intimpartner betroffen sind.

In der Bachelorarbeit wird die Thematik der Beziehungsgewalt aufgezeigt und insbesondere auf die Trennung des Paares eingegangen. Es wird dargestellt, welche Faktoren die Trennung begünstigen und wie die Soziale Arbeit unterstützend wirken kann.

Anfangs werden Gewaltformen, Dynamiken in Gewaltpaarbeziehungen sowie deren Prävalenz aufgezeigt. Weiters ist die Trennung vom gewalttätigen Partner und die daraus resultierenden Herausforderungen im Fokus dieser Arbeit. Zudem wird aufgezeigt, wie die Soziale Arbeit dabei unterstützend wirken kann.

Zusammenfassung (Englisch)

The following paper focuses on women who are victims of violence in their relationships.

The issue of violence in intimate relationships and the separation of couples is particularly discussed. In addition to factors which call for separation, this paper emphasizes on the support social-service work can provide.

Forms of violence, violence dynamics in relationships and their prevalence are rewieved. Furthermore the separation from the violent partner and the challenges which arise in this situation/context are addressed / discussed.

Finally social services and the role of social work in the field of victims of violence are illustrated.