Titelaufnahme

Titel
Soziale Arbeit zwischen Staat und Gesellschaft - Ein kritische Analyse zu Position und Selbstbild der Sozialen Arbeit
Weitere Titel
Social work between state and society - a critical analysis regarding the position and self-concept of social work
AutorInnenHolst, Alexander
GutachterHofer, Manuela
Erschienen2015
Datum der AbgabeDezember 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Zivilgesellschaft / Staat / Hegemonie / integraler Staat / Macht / Gramsci / aktivierender Staat / Politik / politisches Mandat / politischer Auftrag
Schlagwörter (EN)civil society / state / hegemony / integral state / authority / Gramsci / activating state / politics / political mandate
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Zentrum dieser Arbeit stehen das Ausrufen der „Krise des Sozialen“ und die damit

einhergehenden weitreichenden Veränderungen der sozialstaatlichen Strukturen. Ein

erweitertes Verständnis von Staat und dessen Herrschaftsmechanismen kann

Dynamiken und Machtstrukturen aufzeigen, welche die Reproduktion von

Ungleichheitsverhältnissen begünstigen. Mit der Orientierung an den neoliberalen

Prinzipien des Marktes wird die Verantwortung aller Individuen sowie der Zivilgesellschaft

betont und eingefordert. Der Sozialen Arbeit kommt hierbei als ein Teil des staatlichen

Ensembles ein wichtige Rolle zu. Ihre widersprüchliche Positionierung soll auf Basis der

hegemonietheoretischen Überlegungen Antonio Gramscis diskutiert werden, bevor

Perspektiven und Handlungsstrategien einer kritischen reflektierten Sozialen Arbeit

aufgezeigt werden.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis centers on the the proclaiming of a social crisis and the drastic changes in the

welfare state which are accompanied with that development. An enhanced

understanding of the state and its instruments of power and governance can point out the

dynamics and its spheres of influence, which increase the reproduction of social

inequality.

With the implementation of the neoliberal principles of the free market, all individuals as

well as the civil society, are forced to take over responsibility. Social work, as part of the

welfare state, has an important role to play. The conflicting positions of social work will be

discussed based on Antonio Gramscis concept of hegemony. Afterwards perspectives

and possible strategies for a critical and reflexive social work will be pointed out.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.