Titelaufnahme

Titel
Förderung der Selbstbestimmung und Autonomie bei Menschen, die niederschwellige Angebote der Drogenhilfe in Anspruch nehmen
Weitere Titel
Encouragement of self-determination and autonomy of people, who make use of low-threshold offer in terms of aid for drug users
VerfasserKreidl, Tanja
GutachterStangl, Michaela
Erschienen2015
Datum der AbgabeApril 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Drogenhilfe / niederschwellige Drogenarbeit / Selbstbestimmung und Autonomie / akzeptierende Drogenarbeit
Schlagwörter (EN)aid for drog users / low-threshold drug work / self-determination and autonomy / acceptance-oriented drug work
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Bachelorarbeit befasst sich mit der Förderung der Selbstbestimmung und Autonomie bei Menschen, die niederschwellige Angebote der Drogenhilfe in Anspruch nehmen.

Im ersten Teil wird nach einer theoretischen Auseinandersetzung mit Menschenbildern und den daraus folgenden Begrifflichkeiten das Modell der Salutogenese und dessen Einfluss in der Sozialen Arbeit mit drogenkonsumierenden Menschen erläutert. Des Weiteren wird die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte kurz dargestellt, um auf Menschenrechtsverletzungen an drogenkonsumierenden Menschen vertiefend einzugehen.

Im zweiten Teil dieser Arbeit wird auf die Förderung der Selbstbestimmung und Autonomie in der Praxis der Sozialen Arbeit Bezug genommen. Dazu werden die niederschwellige und akzeptierende Drogenarbeit ausführlich beschrieben.

Abschließend widmet sich diese Arbeit den Methoden, die in der niederschwelligen akzeptierenden Drogenarbeit zur Anwendung kommen. Einzelne Methoden werden beschrieben und kritisch beleuchtet, um das Ziel, die Förderung der Selbstbestimmung und Autonomie bei Menschen, die niederschwellige Angebote der Drogenhilfe in Anspruch nehmen, sicherstellen zu können.

Zusammenfassung (Englisch)

This bachelor thesis deals with the encouragement of self-determination and autonomy of people who make use of low-threshold offer in terms of aid for drug users.

The first part outlines the “idea of man” based on theoretical background and current literature as well as the basic approach of salutogenesis and its influences on social work in reference to drug using people. Furthermore, the European Convention for the Protection of Human Rights will be discussed as well as Human Rights abuses regarding people who are using drugs.

Second section of this paper includes the encouragement of self-determination and autonomy regarding practical experiences of social work. In addition low-threshold offer and acceptance-oriented drug work will be described elaborately.

The final chapter attends to various methods of low-threshold drug work which are used in practice. The methods will be explained and discussed critically in order to find out if an increase of self-determination and autonomy of people who are using drugs can be guaranteed.