Bibliographic Metadata

Title
Die psychiatrische Versorgung in der Wiener Wohnungslosenhilfe
Additional Titles
The mental health services in the Viennese Assistance to the Homeless
AuthorLoidl, Magdalena
Thesis advisorKnecht, Ulrike
Published2015
Date of SubmissionApril 2015
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Wiener Wohnungslosenhilfe / psychiatrische Versorgung / Liaisondienst Psychosoziale Dienste Wien / psychische Erkrankungen / Doppeldiagnose
Keywords (EN)The Viennese Assistence to the Homeless / mental health services / liaison service of psychosocial services Vienna / mental illness / dual diagnosis
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit den Definitionen, mit Entstehungstheorien und den Folgen von Obdach- beziehungsweise Wohnungslosigkeit und psychischen Erkrankungen. Weiters liegt ein Fokus auf deren Wechselwirkung zueinander und dem Phänomen der Doppeldiagnose von psychischer Erkrankung und Suchterkrankung. Wenn eine Person sowohl obdach- bzw. wohnungslos ist, als auch an einer psychischen Erkrankung leidet, wird die Zusammenarbeit der Wiener Wohnungslosenhilfe und der ambulanten bzw. stationären psychiatrischen Versorgung gefordert.

In der Arbeit wird die aktuelle Situation näher betrachtet und Konzepte vorgestellt, welche die Kooperation beider Fachbereiche verbessern soll, um einerseits das Wohl der/des KlientIn durch einen dauerhaften Wohnraum und einer längerfristigen Therapie zu sichern, als auch präventiv gegen die steigende Anzahl von obdach- bzw. wohnungslosen Menschen mit psychischen Erkrankungen entgegenwirken zu können. In der Arbeit werden auch derzeitig bestehende Einrichtungen, die sich auf diese Zielgruppe spezialisiert haben, kurz vorgestellt. Neben diesen Institutionen ist der Liaisondienst des Psychosozialen Dienst Wien ein wichtiger Faktor in der Verbindung der Bereiche Wiener Wohnungslosenhilfe und Psychiatrie.

Abstract (English)

This thesis deals with definitions, theories of development and the consequences of homelessness and mental illness. Furthermore there is a focus on their interaction with each other and the phenomenon of dual diagnosis of mental diagnose and addictive disorder. If a person is homeless and suffers on a mental illness, the cooperation between the Viennese Assistance to the Homeless and the outpatient or inpatient mental health services.

At this work, the current situation is considered in more detail and presents concepts, which should improve the cooperation between those two departments. On the one hand to secure the well-being of the client through a permanent housing and a longer-term therapy and on the other hand preemptive against the growing number of homeless people with mental illness. It will also present the currently existing facilities that specialize in this target group. In addition to these institutions the liasion service of psychosocial service Vienna is an important factor in the connection of Viennese Assistance to the Homeless and psychiatry.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.