Titelaufnahme

Titel
Die Kommunikation zwischen Arzt/Ärztin und PatientIn
Weitere Titel
The Communication between doctor and patient
VerfasserMathis, Natalie
GutachterHarrer, Christa
Erschienen2015
Datum der AbgabeAugust 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Arzt/Ärztin / Gesprächsführung / Kommunikation / Krankenhaus / Patient/Patientin / Soziale Arbeit
Schlagwörter (EN)Communication / Doctor / Hospital / Negotiation / Patient / Social Work
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Fokus dieser Arbeit steht die Kommunikation zwischen ÄrztInnen und PatientInnen. Die wichtigste Frage in diesem Zusammenhang ist, wie die oftmals suboptimal verlaufenden Gespräche zwischen diesen beiden Parteien durch die Soziale Arbeit so verbessert werden können, dass alle Beteiligten davon profitieren. Zu Beginn wird dazu ein einleitender Überblick zur Sozialen Arbeit im Krankenhaus, ihren Aufgaben und dem eigenen Professionsverständnis gegeben. Den eigentlichen Hauptteil bildet dann die Gesprächsführung zwischen ÄrztInnen und PatientInnen. Dabei rücken zunächst Themen wie die allgemeine und professionelle Kommunikation sowie die Kompetenzentwicklung der Gesprächsführung im Medizinstudium, am Beispiel der Medizinischen Universität Wien, in den Mittelpunkt. Des Weiteren werden häufig begangene Kommunikationsfehler und deren Lösungsansätze, Vorbereitungsmöglichkeiten für eine konstruktive Konversation sowie ein Gesprächsleitfaden beschrieben. Abschließend wird speziell auf Anknüpfungspunkte für die Sozialen Arbeit im Krankenhaus und deren Umsetzungsmöglichkeiten in der Praxis eingegangen. Dabei zeigt sich, dass im Bereich der Gesprächsführung ein großes Potenzial für die Soziale Arbeit im Krankenhaus vorhanden ist. Die dafür notwendigen Ressourcen müssen jedoch zum Teil erst erschlossen werden.

Zusammenfassung (Englisch)

The title of this thesis is “The Communication between doctor and patient. Possibilities for social workers in hospitals to support the doctors-patients-conversation”. Therefore the focus is the conversation between doctors and patients. The most important question in this context is how the often suboptimal extending communication between these two parties can be improved with the help of the Social Work so that all parties benefit from it. At the beginning of this thesis there is an introductory overview of the social work at the hospital, their duties and their own professional understanding. The main part then forms the conversation between doctors and patients. Initially in the centre are topics like the general and professional communication and developments in the communicative competence in medical studies using the example of the Medical University of Vienna. Furthermore, often committed communication mistakes and their solutions, preparing possibilities for constructive communication and a conversation guide are described. Finally starting points for the social work in the hospital and their implementation options are described. It turns out that there is a great potential for the social work in the hospital available. However there are resources necessary for this purpose which are only partially accessibly at the moment.