Titelaufnahme

Titel
Die Bedeutung der Herkunftsfamilie für die Soziale Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen
Weitere Titel
The importance of the family of origin for social work with unaccompanied minor refugees
AutorInnenPucher, Johannes
GutachterKaiser, Beatrix
Erschienen2015
Datum der AbgabeAugust 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)UMF / Herkunftsfamilie / Sozialarbeit / Minderjährige Flüchtlinge
Schlagwörter (EN)UMR / Unaccompanied minor refugees / family of origin / family / socialwork / social work
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kurzfassung

Die Bedeutung der Herkunftsfamilie in der Sozialen Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen

Allein im Jahr 2014 wurden 2260 Asylanträge von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (umF) eingebracht. Die größte Gruppe dieser Jugendlichen kommt aus Afghanistan. (vgl. http://www.bmi.gv.at/cms/BMI_Asylwesen/statistik/files/2014/Asylstatistik_Dezember_2014.pdf. 25.01.2015) Als unbegleitete Minderjährige sind sie besonders schutzbedürftig, weil sie ihre Herkunftsfamilien verlassen mussten. Was die Trennung von der Familie für Flüchtlinge unter 18 Jahren bedeutet, soll das Thema dieser Arbeit sein. Es wird untersucht welche Bedeutung die Familie für umF hat und ob eine Benachteiligung in der Entwicklung der Jugendlichen besteht. Es wird auch die österreichische Praxis der Obsorgeerfüllung, also die Bereitstellung eines gesetzlichen Vormunds, zum Thema gemacht Diese Hauptfrage wird unter Einbeziehung von Bezugswissenschaften der Sozialen Arbeit untersucht. Es werden Quellen aus der Entwicklungspsychologie, der Psychotraumatologie, der Migrationsforschung und dem österreichischen Recht verwendet.

Zusammenfassung (Englisch)

Abstract

The importance of the family of origin for social work with unaccompanied minor refugees

In 2014, 2260 applications for asylum were handed in by unaccompanied minors in Austria. The biggest group comes from Afghanistan. (vgl. http://www.bmi.gv.at/cms/BMI_Asylwesen/statistik/files/2014/Asylstatistik_Dezember_2014.pdf. 25.01.2015) They are especially in need of protection because they have left their families of origin. What the separation of the family means for refugees under 18 years shall be the topic of this paper. The meaning of the family for unaccompanied minors and disadvantages in psychological development because of the absence are investigated. The Austrian practice of legal custodianship is also topic of this work. Research is done within related sciences of social work. Resources from developmental psychology, psychotraumatology, migration research and Austrian law are used.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.