Titelaufnahme

Titel
Das verinnerlichte Äußere und seine individuelle Bedeutung : Welches Körperbild haben gesunde Volksschulkinder im Alter von 9-10 Jahren verinnerlicht?
Weitere Titel
The internalised outside and its individual meaning Which body image do healthy children from elementary school have internalised at the age of 9-10?
VerfasserNecina, Benjamin
GutachterJelem-Zdrazil, Elisabeth
Erschienen2015
Datum der AbgabeMärz 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende empirische Arbeit befasst sich mit dem Konstrukt des Körperbildes und dessen Aussage über die Zufriedenheit von Kindern. Das Ziel dieser Arbeit ist es, mit Hilfe des Körperbildmaltestes für Kinder nach Günter (KBMT-K n. Günter) empirisch zu untersuchen, welches Körperbild Volksschulkinder im Alter von 9-10 Jahren verinnerlicht haben und ob sich dabei geschlechtsspezifische und kulturelle Verschiedenheiten erkennen lassen.

Im Rahmen der BAC1 wird als Grundlage für die Bearbeitung der zentralen Fragestellungen eine umfassende Begriffsklärung stattfinden sowie die für die Thematik relevanten Aspekte dargestellt, wofür Fachbücher und einschlägige Publikationen herangezogen werden.

Im 1. Kapitel "Einleitung" wurde die aktuelle Problemstellung, die zentrale Fragestellung, die Hypothese, die physiotherapeutische Relevanz sowie die Methode erläutert. Im Kapitel 2 fand die Begriffserklärung der Konstrukte Körperbild und Körperschema statt. Anschließend wurde die Entwicklung des individuellen Körperbildes erläutert. Im 4. Kapitel wurde der Körperbildmaltest für Kinder nach Günter beschrieben. Im letzten Kapitel wurde die Methodische Vorgehensweise genauer beschrieben.

Zuletzt wurde noch ein Ausblick auf das Inhaltsverzeichnis, das Literaturverzeichnis und den Zeitplan der Bachelorarbeit erstellt.