Bibliographic Metadata

Title
Vitamin A Metabolismus und seine Auswirkungen auf braunes Fettgewebe
Additional Titles
Effects of Vitamin A Metabolism on Brown Adipose Tissue
AuthorBeer, Viktoria
Published2015
Date of SubmissionJune 2015
LanguageEnglish
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Braunes Fettgewebe / Vitamin A / Retinsäure / UCP-1 / Browning
Keywords (EN)BAT / Vitamin A / RA / UCP-1 / Browning
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Einer der Hauptrisikofaktor für Diabetes Typ 2, kardiovaskulären Erkrankungen und das metabolische Syndrom ist Fettleibigkeit. Die Häufigkeit von Übergewicht steigt weltweit stetig an und entsteht wenn der Energiehaushalt aus der Balance gerät, und somit mehr Energie durch Nahrung zugeführt wird, als der Körper eigentlich benötigt. Diese Energie wird dann in weißem Fett gespeichert und führt zur Gewichtszunahme. Da es bisher keine wirksame Therapie gegen Fettleibigkeit gibt, ist es ein zentrales Thema der Forschung neue Strategien dafür zu entwickeln.

Als ein neuer Ansatz dazu wird unter anderem braunes Fettgewebe gesehen, das neben Kindern auch im erwachsenen Menschen in geringem Maße vorkommt. Dieses wird durch Kälte aktiviert und wirkt sich positiv auf Gewichtsreduktion aus. Die Zellen dieses Gewebes, braune Adipozyten, verwerten Fette durch sogenannte Thermogenese, die im Unterschied zu weißen Adipozyten zur Abgabe der Energie durch Wärme führt und die mitochondriale Aktivität enorm steigert. Der Vorgang von Wärmeproduktion wird durch das Molekül “Uncoupling Protein 1” (UCP-1) vermittelt, welches die ATP-Synthase der Atmungskette entkoppelt. Aufgrund dieses Mechanismus stellt braunes Fett einen attraktiven Angriffspunkt dar Fettleibigkeit zu bekämpfen oder zumindest vorzubeugen.

Vitamin A (Retinol) und seine Metaboliten, besonders Retinaldehyd und Retinsäure (RA) spielen eine wichtige Rolle in diversen physiologischen Prozessen, wie auch in der Regulation des Energiehaushaltes. Beide fördern die Transkription von verantwortlichen Genen für Adipogenese und Thermogenese in braunen und weißen Fettzellen.

Meine Arbeit untersucht die Zusammenhänge zwischen braunem Fett und Vitamin A Metabolismus mittel Literatur Recherche.

Abstract (English)

The prevalence of obesity is increasing enormously worldwide and it is the main risk factor for type 2 diabetes, cardiovascular diseases and the metabolic syndrome. Adiposity results from altered energy balance, which leads to storage of excess nutrient-derived energy in white adipose tissue (WAT). Therefore, new strategies to fight adiposity are in the focus of research.

One considered target might be brown adipose tissue, which indeed is found in adult humans at low levels. It can be activated by cold and correlates negatively with obesity. Brown adipocytes, in contrast to the white, are specialized in fatty oxidation and energy dissipation through uncoupled respiration, mediated by uncoupling-protein-1 (UCP-1). This process leads to increased mitochondrial activity and favours the generation of heat and expenditure of significant amounts of chemical energy. Hence, improving BAT activity or inducing a thermogenic process in WAT may be possible opportunities for prevention or reverse obesity.

Vitamin A (retinol) and its metabolites, particularly retinaldehyde and retinoic acid (RA), play an important role in many physiologic processes, including energy metabolism. Both, retinaldehyde and retinoic acid promote transcriptional effects in white and brown adipocytes that involve regulation of adipogenesis and thermogenesis.

In my thesis I investigated the interactions between brown adipose tissue (BAT) and vitamin A (retinol) metabolism by using a literature research.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.