Titelaufnahme

Titel
Neurotransmitter-Transporter im menschlichen Gehirn : Die Rolle der Monoamin-Transporter bei der Depression und ihrer Behandlung
Weitere Titel
Neurotransmitter-Transporters in the human brain Role of Monoamine-Transporters in depression and it´s medical treatment
AutorInnenHofbauer, Stefanie
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Depression / Neurotransmitter-Transporter / Antidepressiva / Serotonin / Dopamin / Noradrenalin
Schlagwörter (EN)Depression / Neorotransmitter-Transporters / Antidepressants / Sorotonin / Dopamine / Norepinephrine
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der heutigen Zeit, mehr denn je sind psychiatrische Erkrankungen, wie Depression, ein wichtiges Thema in der Medizin. Verschiedenen Schätzungen zufolge, sind etwa 16-20% aller Menschen davon betroffen. Entweder, weil sie im Laufe ihres Lebens eine depressive Episode erleben oder unter diagnostizierter Major depressive disorder (MDD) leiden. Man geht davon aus, dass die Auslöser für eine MDD vielseitig sein können. Trotzdem sind sie auch heute noch großteils unbekannt. Betroffene können mit einer Vielzahl verschiedenster Antidepressiva behandelt werden. Lange war die gängigste Theorie zur Entstehung dieser Krankheit die Katecholamin-Mangel-Hypothese. Diese ist auch heute noch weit verbreitet. Sie geht davon aus, dass im Gehirn ein Mangel an bestimmten Neurotransmittern, die zur Gruppe der Monoamine gehören, herrscht. Diese sind unter anderem für die Gefühle und Stimmung des Menschen verantwortlich, weshalb ein Mangel an ihnen die unangenehmen Symptome hervorruft. Heute verschriebene Antidepressiva haben alle den Anstieg dieser Botenstoffe zum Ziel. Die in diesem Zusammenhang am häufigsten genannten Neurotransmitter sind Serotonin, Noradrenalin und Dopamin. Besonders wichtig sind in diesem Zusammenhang die Neurotransmitter-Transporter (NTT). Das Ziel von Antidepressiva ist es, die Neurotransmitter für die Reizweiterleitung länger zur Verfügung zu stellen und somit den Mangel auszugleichen. Trotz vieler verschiedener Wirkstoffe, kann zurzeit nur etwa der Hälfte der erkrankten Personen dauerhaft geholfen werden.

Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem derzeitigen Wissenstand über die Entstehung der Depression und der Rolle der Monoamine und ihrer Transporter dabei. Außerdem gibt sie einen Einblick in die Möglichkeiten der medikamentösen Behandlung.

Zusammenfassung (Englisch)

At present and more than ever, psychiatric disorders including depression pose a major issue in medicine. Different studies show, that around 16-20% of all people suffer from any form of depression at least once in their lifetime. They experience either a short period of depressive mood or if the disease is getting chronically, they suffer from Major Depressive Disorder. As the causes for MDD can be very diverse, they are not fully explored yet. Nevertheless there is a large number of antidepressants available at the moment. A widely spread theory on the origin of depression says that there is a lack of catecholamins, belonging to the so-called monoamines, in the human brain. As they are responsible for the regulation of mood und happiness a loss of these substances can cause the unwanted symptoms that are typical for MDD. Aim of the common pharmacotherapy is to raise the concentration of the monoamines. Usually they affect the neurotransmitter-transporters of serotonin, dopamine and norepinephrine as they are the most important ones in the context of depression. Antidepressants assure that the neurotransmitters are longer available in the synaptic cleft and compensate for the deficiency. Although there is a broad range of antidepressant drugs, using different substances, only half of affected people can be helped.

This thesis focuses on the current state of knowledge about the origin of MDD. It shows which role the monoamines and their specific transporters play in the onset of depression and which antidepressant drugs are available.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.