Titelaufnahme

Titel
Himalaya Salz versus handelsübliches Speisesalz - Faktenanalyse und Erhebung der Kaufmotivation
Weitere Titel
Himalayan salt versus commercial salt - Data analysis and survey of the purchase motivation
VerfasserHolzer, Ines
GutachterHüttner, Bettina
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Handelsübliches Speisesalz / Himalaya-Salz / Faktenanalyse / Kaufmotivation / Diätologie
Schlagwörter (EN)--
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund: Himalaya Salz werden besondere Fähigkeiten zugesprochen. Es entstand vor 250 Millionen Jahren im Meer. Heute wird es an dem Entstehungsort in den tiefliegenden alten Bergen von Hand abgebaut und soll viele Begleitmineralien enthalten, welche sich positiv auf die Gesundheit des Menschen auswirken. Die Kraft des Salzes basiert angeblich auf einem spezifischen Schwingungsmuster, mit dem die Energiedefizite des Körpers ausgeglichen werden können. Ziel: Ziel dieser Arbeit ist es die Unterschiede bezüglich der Inhaltsstoffe und der Wirkung auf den menschlichen Organismus von Himalaya-Salz und handelsüblichen Kochsalz herauszufinden. Methode: Für diese Bachelorarbeit 1 wurde eine ausgedehnte Literaturrecherche durchgeführt. Gesucht wurde auf den Suchmaschinen Google, Google scholar, Google books, Pubmed und Ecosia. Neben den da gefunden Studien wurde aktuelle Literatur der Stadtbibliothek in Wien und der Bibliothek der Fachhochschule Campus Wien herangezogen. Conclusio: Himalaya Salz besteht genauso wie handelsübliches Speisesalz zu mindestens 95% aus Natriumchlorid. Analysen bestätigen die Vielfalt an Begleitmineralien nicht. Die beiden Salze weisen einen ähnlich geringen Gehalt an diesen Mineralien auf. Dadurch tragen diese nicht nennenswert zur Nährstoffversorgung des menschlichen Organismus bei. Auch lassen sich keine Unterschiede bezüglich der Regulationsmechanismen der beiden Salze im Körper feststellen. Die Behauptung, dass Himalaya Salz also besondere Wirkungen auf den Körper haben soll kann daher nicht belegt werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Background: It is attributed to Himalaya salt that it has certain abilities. Its origin lies back 250 million years down under the sea. Today it is mined at these original places in the down-lying mountains by hand. Himalaya salt should contain many accompanying minerals which have positive effects on the health of human beings. The power of the salt is based on specific oscillations which can balance the energy deficits of the human body. Objective: The aim of this study was to find out the effects regarding the differences in the components and the influences on the human organism of Himalaya salt and commercial salt. Methods: For this bachelor thesis 1 an extensive literature research was conducted. It was searched on the following search engines: Google, Google scholar, Google books, Google books, Pubmed and Ecosia. In addition to the current literature research further studies were found at the city library in Vienna and the library of the University of Applied Sciences in Vienna. Conclusion: Himalayan salt exists as well as commercial salt at least at 95% of sodium chloride. Analysis did not confirm the variety of accessory minerals. The two salts have a similar low content of these minerals. Thus these do not contribute significantly to the nutrient supply of the human organism. Also no differences in the regulatory mechanisms of the two salts can be observed. Therefore it was not possible to proof that Himalayan salt has specific effects on the human body.