Titelaufnahme

Titel
Proteinbedarf bei PatientInnen mit Peritonealdialyse. Eine differenzierte Betrachtung der alimentären Proteinversorgung.
Weitere Titel
Protein requirement in patients with peritoneal dialysis. A differentiated examination of the alimentary protein supply.
AutorInnenPuschmann, Sabrina
GutachterHüttner, Bettina
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Diätologie / Diätologin/Diätologe / Ernährungstherapie / Niere / chronische Niereninsuffizienz / Nierenersatztherapie / Peritonealdialyse / Protein / Proteinbedarf / Proteinmangel / Mangelernährung / Proteinsupplementation
Schlagwörter (EN)--
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Niere ist das zentrale Ausscheidungsorgan des menschlichen Körpers. Bei der chronischen Niereninsuffizienz ist ab dem Stadium V die Aufnahme einer Nierenersatztherapie indiziert, da ab diesem Zeitpunkt die Niere ihre Aufgaben nicht mehr selbständig durchführen kann. Eines dieser Verfahren, das den PatientInnen dabei zur Verfügung steht, ist die Peritonealdialyse (PD). Bei dieser Nierenersatztherapie kommt es jedoch zu sehr hohen Eiweißverlusten, da nicht nur die harnpflichtigen Substanzen sondern auch Proteine über das Peritoneum aus dem Körper eliminiert werden. Da ein Proteinmangel und eine damit verbundene Mangelernährung erhebliche gesundheitliche Beeinträchtigungen mit sich bringt, muss speziell bei PD-PatientInnen auf eine ausreichende alimentäre Versorgung mit Eiweiß, eventuell ergänzt durch Proteinsupplemente, geachtet werden.

Zusammenfassung (Englisch)

--