Titelaufnahme

Titel
Sprach- und Gestensteuerung als intuitive IoT-Bedienung im Smart Home
Weitere Titel
Speech and gesture recognition as intuitive IoT operation in Smart Home
VerfasserFrosch, Robert
GutachterGöschka, Karl Michael
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuli 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Internet of Things / Kontextsensitivität (engl. Context awareness) Middleware / Sprachsteuerung / Gestensteuerung
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit widmet sich dem Thema Internet of Things im Bereich des Smart Home. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Interaktion zwischen Bewohner und Smart Home gelegt. Durch kontextsensitive Middleware sollen viele Steuerungsabläufe autonom ablaufen. Somit reduziert man den Steuerungsaufwand des Bewohners auf ein Minimum. Durch die Kombination von Sprach- und Gestensteuerung soll dem Bewohner eine natürliche und Intuitive Steuerung des Smart Home geboten werden.

Durch Literaturrecherchen im Bereich Gestensteuerung und der Implementierung von zwei Open Source Sprachsteuerungssystemen zeigt sich, dass die Kombination von Sprach- und Gestensteuerung zwar einen vielversprechenden Ansatz zur Erleichterung der Bedienbarkeit darstellt, jedoch im Augenblick die technologische Umsetzung noch ungeeignet ist. Denn Sprachsteuerungssysteme können nur schlecht mit Umgebungs- geräuschen umgehen die im Frequenzbereich der menschlichen Stimme liegen, wie der Praxis Test zeigte. Für die Erfassung von Gesten werden Kameras mit Tiefensensor verwendet. Das hat zur Folge, dass man einen definierten Abstand zur Kamera einhalten muss damit die Gesten richtig erkannt werden.

Für diese Problematiken gilt es noch Lösungen zu finden. Wie allerdings Studien mit Probanden in verwandten Arbeiten zeigen, wird diese Art der Steuerung sehr gut angenommen. Speziell von Personen mit körperlichen Einschränkungen.

Zusammenfassung (Englisch)

-