Bibliographic Metadata

Title
Probleme und Herausforderungen beim Redesign von komplexen Softwaresystemen
Additional Titles
Redesign of Complex Software Systems: Issues and Challenges
AuthorThiel, Veronika
Thesis advisorPaulis, Herbert
Published2015
Date of SubmissionJanuary 2015
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Redesign / Softwareänderungen / Software Engineering / Prozessmodell für Softwareänderungen / Auswirkungsanalyse
Keywords (EN)redesign / software change / software engineering / impact analysis
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Softwaresysteme werden entwickelt, um Probleme der realen Welt zu bearbeiten. Ändern sich die Anforderungen der Geschäftswelt, muss Software an die geänderten Anforderun-gen angepasst werden, um funktionstüchtig zu bleiben. Die Umsetzung von Änderungen ist somit eine zentrale Herausforderung für die Entwicklung und Wartung von Software. Je umfangreicher und tiefgreifender die nötigen Modifikationen sind, desto aufwändiger und fehleranfälliger ist der Änderungsprozess, da Änderungen in komplexen Systemen unvor-hersehbare Auswirkungen auf das gesamte System haben. Das trifft besonders auf Redesign zu, das heißt auf Änderungen, die eine Überarbeitung und Anpassung der grundlegenden Systemstruktur erforderlich machen.

Ungeachtet der Relevanz von Softwareänderungen wird Redesign selten explizit als eigenständiger Forschungsgegenstand behandelt. Softwareänderungen werden vorwie-gend im Zusammenhang mit der Wartungsphase bearbeitet, wobei hier vor allem auf dem Quellcode basierende Ansätze dominieren. Modifikationen, die eine Ebene höheren Abstraktionsgrads betreffen, werden weit weniger systematisch untersucht.

Als Beitrag zur Schließung dieser Forschungslücke, wird in der vorliegenden Arbeit eine Definition von Redesign erarbeitet und die zentralen Herausforderungen, die sich beim Redesign von komplexen Softwaresystemen stellen, besprochen. Darüber hinaus wird ein Prozessmodell für Softwareänderungen präsentiert, das die wichtigsten Aktivitäten des Änderungsprozesses modelliert. Die methodische Vorgehensweise ist argumentativ-deduktiv und stützt sich auf Literaturrecherche und -auswertung.

Abstract (English)

Software is usually developed in order to solve real world problems. If business require-ments change, software has to be updated, otherwise it will become less useful. Handling software changes is therefore a key challenge for the development and maintenance of software systems. The more extensive the modifications are, the more elaborate and error-prone the change process gets, as modifications of a complex system will have unintended effects on system behaviour. This is especially true for design modifications which require reworking the underlying system structure.

Notwithstanding the relevance of software changes, redesign is seldom analysed inde-pendently. Software change is mainly covered in connection with modifications during the maintenance phase. Techniques supporting software evolution at a higher level of ab-straction like design models are far less well developed and systematically investigated as code-based approaches.

As a contribution to closing this research gap, the current Bachelor thesis proposes to develop a definition of redesign and to discuss the main challenges connected to rede-signing complex software systems. In addition a model containing the main activities of the software change process will be presented. The methodological approach to be used is a literature review complemented by an argumentative-deductive analysis.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.