Titelaufnahme

Titel
Die professionelle Pflege von Menschen mit apallischem Syndrom unter besonderer Berücksichtigung des somatischen Bereiches der Basalen Stimulation ®
Weitere Titel
The professional healthcare of people with apallic syndrome with special reference to the somatic region of the basal stimulation ®
VerfasserKawecki, Kerstin
Betreuer / BetreuerinProhaska, Shajen
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Apallisches Syndrom / Wachkoma / WachkomapatientInnen / Basale Stimulation / Basale Stimulation bei Wachkoma
Schlagwörter (EN)coma vigil / appalic syndrom / vegetative state / persistent vegetative state / vegetative patient / basal stimulation / vegetative state and basal stimulation
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese vorliegende Bachelorarbeit widmet sich der Thematik der professionellen Gesundheits- und Krankenpflege von Menschen mit apallischem Syndrom, durch die Anwendung der Basalen Stimulation®. Der Beginn dieser wissenschaftlichen Arbeit beschäftigt sich mit dem Krankheitsbild des apallischen Syndroms, da dies für die Anwendung des Förderungskonzeptes der Basalen Stimulation® von Bedeutung ist. Im darauffolgenden Kapitel wird näher auf das Konzept der Basalen Stimulation® eingegangen, welches den Schwerpunkt beziehungsweise die Grundlage dieser Bachelorarbeit bildet. Nachfolgend werden die einzelnen menschlichen Wahrnehmungsbereiche und die Möglichkeiten der basal stimulierenden Pflege, in Bezug auf die zuvor genannten Bereiche behandelt. Der Fokus wird hier auf die somatische Stimulation bei PatientInnen im Wachkoma gelegt. Abschließend werden die Anforderungen an die Pflegepersonen, die Umsetzung der Basalen Stimulation® im Pflegealltag, sowie Auswirkungen sowohl auf WachkomapatientInnen, als auch auf das Pflegepersonal abgehandelt. Da das Konzept der Basalen Stimulation® in der professionellen Gesundheits- und Krankenpflege durchaus eine positive Wirkung auf die Interaktion zwischen Anwendern und den wahrnehmungsbeeinträchtigten Personen hat, ist es das Ziel dieser Bachelorarbeit, professionelle Pflegepersonen im Umgang mit WachkomapatientInnen zu sensibilisieren und zu ermutigen, diese Methode der Wahrnehmungsförderung im Pflegealltag anzuwenden. Es wird zudem aufgezeigt, dass durch die adäquate Anwendung der Basalen Stimulation® die Lebensqualität und auch die Betreuungsqualität gesteigert werden kann, was sowohl für die Pflegeperson, als auch für WachkomapatientInnen von großer Bedeutung ist.

Zusammenfassung (Englisch)

The present bachelor thesis is dedicated to the topic of professional health and nursing care of people with appalic syndrome by the use of basal stimulation®. First the thesis starts with the description of the vegetative state, which is essential for the usage of basal stimulation®. According to this issue basal stimulation® will be explored, which forms the focus or basis of the work. Subsequently, the human perception and the possibilities of basal stimulating care in relation to the areas of perception mentioned above will be introduced. This writing focuses on the somatic stimulation in patients in a vegetative state. Finally the requirements for the nursing staff, the implementation of basal stimulation® in the professional everyday work and the effects on vegetative state patients and caregivers shall be discussed. Due to the fact, that the concept of basal stimulation® does have positive effects on the interactions between users and perceptually impaired patients, it is the goal of this bachelor thesis to sensitize caregivers dealing with coma patients and encourage them to use the method to promote the perception during their nursing care. Finally, this bachelor thesis will demonstrate, that the right useage of basal stimulation® has a noticable positive impact on the quality of life of people in vegetative states, as well as on the qualitiy of health and nursing care.