Titelaufnahme

Titel
Gewalt gegen Pflegende - Prävention von Aggression und Gewalt im psychiatrischen Arbeitsfeld
Weitere Titel
Violence against nurses - The prevention of aggression and violence in psychiatric workplaces
AutorInnenKudlacek, Manuela
GutachterRiegler, Barbara
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Aggression / Gewalt / Deeskalation / psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege / Deeskalationsmanagement / Kommunikation / Gewaltprävention / Aggressionsprävention
Schlagwörter (EN)aggression / violence / psychiatric nursing / communication
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Arbeit befasst sich mit der Prävention von Gewalt und Aggression im psychiatrischen

Arbeitsfeld.

Aggressionen und Gewaltereignisse führen bei Pflegepersonen nicht nur zu psychischen,

sondern auch zu physischen und sozialen Problemen. Gerade in Psychiatrien sind MitarbeiterInnen

stark von diesem Phänomen betroffen, sodass das Risiko von beruflicher Unzufriedenheit

steigen und bis zur Aufgabe des Berufes beitragen kann. Abgesehen davon haben

die Folgeerscheinungen auch Auswirkungen auf das Gesundheitssystem, da hier Mehrkosten

auf Grund der Ausfälle von MitarbeiterInnen entstehen können.

Aggressionsmanagement stellt eine Möglichkeit dar, diesem Problem zu begegnen und das

Pflegepersonal zu einem professionellen und sicheren Umgang mit aggressiven und/oder

gewalttätigen Erkrankten zu befähigen. Laut gesetzlichen Bestimmungen hat der Arbeitgeber

für einen sicheren Arbeitsplatz zu sorgen. Um die Arbeitsumgebung sicher gestalten

zu können, müssen präventive Maßnahmen implementiert werden, damit Aggressionen

und körperliche Übergriffe reduziert werden können. Somit können Pflegende nicht nur die

Gesundheit und die Sicherheit der Patientinnen und Patienten, sondern auch ihre eigene

schützen.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with prevention of violence and aggression in a psychiatric units.

Aggression and experiences of violence cause social, physical and mental problems for nurses.

Employees in psychiatric wards are particularly affected by these issues which provoke

a higher risk of low job satisfaction possibly leading to leaving the profession. The consequences

also have an impact on health care systems in general since additional expenses

may appear due to increased absence of work.

Aggression management techniques represent a possibility to cope with this problems resulting

in a professional and safe handling of potentially violent and aggressive people who

suffer from mental illness. According to legislation, the employer has to take care for safety

at the workplace. To provide such, preventive methods need to be implemented in order to

reduce aggression and physical violence against nurses and hospital staff. Thus nurses are

able to protect not just themselves but also the patients.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.