Titelaufnahme

Titel
Der professionelle Umgang mit der Sexualität älterer Menschen in der Gesundheits- und Krankenpflege
Weitere Titel
A professional approach to the sexuality of older people in health and medical care
VerfasserTepeliga, Diana
GutachterProhaska, Shajen
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Sexualität im Alter / Pflegephänomen Sexualität / Sexualleben in den älteren Jahren / Tabuisierung und Enttabuisierung der Sexualität im Alter / Intimität und Sexualität in der Langzeitpflege / Im Alter sexuell aktiv sein / Sexualität in der Pflege
Schlagwörter (EN)Sexuality in older generation / Sexuality among older adults / Sexuality in older people / Sex in care homes / Sexuality problems in older age
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Sexualität ist ein multidimensionales Phänomen, das als Grundbedürfnis und Menschenrecht erkannt wurde und in der heutigen Zeit häufig durch die Medien bekannt gemacht wird. Im Gegensatz dazu wird das Thema der Alterssexualität durch fehlendes Wissen, Vorurteile und Stereotype immer noch als „Tabu“ wahrgenommen und behandelt, wodurch das Problem weiterhin verdeckt wird. Anhand aktueller Literatur wurden die Phänomene Sexualität und Alterssexualität analysiert und erweiternd dargestellt. Eine genauere Beschäftigung mit dem Thema Sexualität im Alter wurde im Rahmen des Langzeitpflegebereichs durchgeführt. Ein besseres Verständnis für das Phänomen der professionellen Pflege erfordert eine intensivierte Auseinandersetzung mit deren Aspekten und ihren Auswirkungen auf den Betroffenen/ die Betroffene. Maßnahmen, die dem Erhalt und der Ausübung von Sexualität im späteren Leben dienen, finden auf vielen Ebenen statt und erstrecken sich von der gesellschaftlichen über die institutionellen bis hin zur Ebene der professionellen Pflege. Weiteres können professionelle Pflegepersonen auch dazu beitragen, an der Enttabuisierung der Alterssexualität aktiv mitzuwirken und dadurch einen respektvollen, wertschätzenden Umgang mit den und eine ganzheitliche Pflege für die PatientInnen zu ermöglichen und zu entwickeln.

Zusammenfassung (Englisch)

Sexuality is a multidimensional phenomenon that was widely recognised both as a basic need and a human right and it is strongly mediatized nowadays. By contrast, the subject of age sexuality is perceived trough insufficient knowledge, stereotypes and clichés as "a taboo" which hides the latent existing problem. Supported with relevant literature, aspects of the sex phenomena and age sexuality were analysed and discussed from various perspectives, whilst evidence was provided throughout this paper. Additionally, an in depth understanding of sexuality at a latter stage was stated within the scope of the long time care. However, in order to provide a precise understanding of the phenomenon from a professional care standpoint, individual needs and particularities have to be primarily identified. There are several measures to preserve and to exercise sexuality in the latter stages of life, from social, to institutional and ultimately, to the level of professional care. Therefore, professional nursing care takers can provide assisstance to others by actively helping them maintain and explore their age sexuality, ensuring reliability, trust and significant care towards the patients, wich ultimately results in breaking the taboo.