Titelaufnahme

Titel
Therapiemöglichkeiten zur Förderung von Wachkomapatient/Innen
Weitere Titel
therapeutic options for patients in vegetative state
VerfasserMontalbo, Eliza
Betreuer / BetreuerinRosenberger, Martina
Erschienen2016
Datum der AbgabeFebruar 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Wachkoma / apallische Syndrom / Koma / Schlaganfall / Pflege bei Wachkoma / Therapiekonzepte bei Wachkoma / Musiktherapie / Affolter-Konzept / Rehabilitation / Basale Stimulation / Pflege bei Wachkoma
Schlagwörter (EN)vegetative state / minimal vegetative state / nursing / coma / therapy concepts / music therapy / brain disorders / basal stimulation / rehabilitation
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das apallische Syndrom, auch Wachkoma genannt, gehört zu den häufigsten neurologischen Krankheitsbildern. Heutzutage gibt es immer mehr Unfälle, die meist mit dem Koma beziehungsweise Wachkoma enden. Menschen, die einen Schlaganfall, oder andere traumatische Geschehnisse erlitten, leiden oft unter diesen Syndrom. Aufgrund des Traumas sind die meisten Grundfunktionen des Organismus beeinträchtigt. Dahingehend, sind wachkomatösen Patient/Innen in ihrer Selbstständigkeit und Autonomie eingegrenzt. Sie sind nicht mehr in der Lage die Aktivitäten des täglichen Lebens durchzuführen und sind von fremder Unterstützung abhängig. Dazu können sie aufgrund ihrer Beeinträchtigung nicht gezielt auf ihr Umfeld beziehungsweise ihre Mitmenschen reagieren. Dahingehend ist dieses Krankheitsbild sehr belastend für die wachkomatösen Patient/Innen.

Diese Bachelorarbeit beschäftigt sich allgemein mit dem Krankheitsbild Wachkoma. In der Arbeit werden zusätzlich die dazugehörigen Therapieansätze erläutert. Das Ziel dieser Literaturarbeit ist es, verschiedene Behandlungen zur Förderung der Wachkomapatient/innen zu benennen und diese zu beschreiben. Im ersten Teil wird die Wirksamkeit und der Verlauf dieser Therapien erklärt. Des Weiteren wird auch die Rolle der Pflegeperson in diesem dynamischen Prozess beschrieben.

Zusammenfassung (Englisch)

The coma vigile, also known as the persistent vegetative state, is one of the most common neurological diseases in our society. Nowadays, there is an increasing number of accidents, which usually end with the coma or the vegetative state. People, who suffered under a stroke or other traumatic events, often suffer from this syndrome. Because of a trauma or another incident, most of the functions of the body are affected. Besides that, patients in the persistent vegetative state are limited in their independence and autonomy. This means that they are not having the ability to carry out their activities of their daily living on their own. Furthermore, they are not able anymore to react consistently on their environment and their relatives. This represents a major challenge for the patients and the nurses.

This bachelor thesis is about the general clinical picture of the vegetative state with it’s symptoms and diagnostic methods. In addition, there are several therapeutic treatments, which increase the quality of living of the patients. The aim of this literature review is to identify different treatments to promote patients in vegetative state. In the first part of this work, it is about the effectiveness and the course of the therapies. Furthermore, it is also about the role of the caregiver throughout the dynamic process.