Titelaufnahme

Titel
Elternarbeit in der Mutismustherapie
Weitere Titel
Parental work in mutism therapy
VerfasserFischhuber, Verena
GutachterHuber, Doris
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Elternarbeit / KoMut / Mutismus / SYMUT / Therapie
Schlagwörter (EN)KoMut / mutism / parental work / SYMUT / therapy
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema Elternarbeit in der Mutismustherapie. Hier wird die Fragestellung behandelt welche Rolle die Elternarbeit in der logopädischen Therapie von mutistischen Kinder spielt und welche Parameter beachtet werden sollen, um sich für eine bestimmte Form der Elternarbeit entscheiden zu können, damit bestmögliche Therapieerfolge erzielt werden können. Die folgende Bachelorarbeit soll eine Hilfe für Logopäden/Logopädinnen darstellen, um sich bewusst zu werden, welche positiven Resultate durch eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern in der Therapie erreicht werden können. Für diese These wurde die Methode des Experteninterviews/Expertinneninterviews ausgewählt. Die Auswahl der Interviewpartner/Interviewpartnerinnen erfolgte über Literaturrecherche bezogen auf Mutis-mus-spezifische Konzepte. Das Fazit, das aus dieser Arbeit gezogen werden kann ist, dass die Erfahrungswerte der Experten/Expertinnen eindeutig zeigen, dass Elternarbeit eine sehr wesentliche Rolle in der Therapie von mutistischen Kindern spielt. Parameter, welche für die Auswahl des Elternarbeitsmodells eine Rolle spielen sind die Mitarbeit und Motivation der Eltern.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the topic parental work in mutism therapy. Here, the question of the role of parental work in logopaedic therapy of mutistic children is approached, as well as the parameters which have to be considered, to decide for a specific form of parental work, so that an optimal therapy outcome is guaranteed.

The following Bachelor thesis is supposed to be a support for logopaedics to make them aware of the beneficial results, which can be reached through a good collaboration with parents during therapy.

For this thesis the method of expert interview was chosen. The decision for the interview partners was made by literature research concerning mutism specific concepts. The con-clusion which can be drawn from this treatise is, that from the experts‘ experience it can be unambiguously shown, that parental work has an essential role in the therapy of mut-istic children. Parameters, which play a role to decide for a parental work model are col-laboration and motivation of the parents.