Titelaufnahme

Titel
Ein Vergleich zwischen Tablets und stationären Workstations bei der Längenmessung von DICOM-Bildern
Weitere Titel
A comparison between tablets and desktop workstations in the length measurement of DICOM images
VerfasserBencsics, Clemens
GutachterSchneckenleitner, Christian
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Tablet / PACS-Workstation / iPad / Teleradiologie / mobile Endgeräte
Schlagwörter (EN)tablet / PACS-workstation / iPad / teleradiology / mobile devices
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Frage ob ein Unterschied zwischen Tablets und stationären Workstations bei der Nutzung in der Radiologie besteht. Diese Frage wurde zum einen mittels der Analyse von Messergebnissen an den zwei Modalitäten eruiert, zum anderen wurde bestehende Literatur zu diesem Thema aufgearbeitet. Die Messungen wurden von 49 Studentinnen beziehungsweise Studenten des Studiengangs Radiologietechnologie der FH Campus Wien durchgeführt. Zwei der erhobenen Datensätze wurden aufgrund großer Abweichungen als Ausreißer gewertet und flossen nicht in die Datenanalyse mit ein. Für die zwei kürzesten der zu messenden Strukturen ergab der t-Test keinen statistisch signifikanten Unterschied zwischen Messungen an Tablets und Messungen an stationären Workstations (p=0,323, p=0,557). Für die Messergebnisse der drei längeren Strukturen ergab die Analyse einen statistisch signifikanten Unterschied (p=0,000, p=0,001, p=0,017).

Bestehende Literatur sieht gute Verwendungsmöglichkeiten für mobile Endgeräte in der Radiologie, weist aber auch in allen Fällen auf die Notwendigkeit weiterer Studien hin, bis solche Geräte in der Routine zum Einsatz kommen können.

Dieses Fazit kann auch aus der vorliegenden Arbeit gezogen werden. Weitere Studien, die den Einfluss anderer Umgebungsbedingungen und anderer Parameter untersuchen, sind notwendig um festzustellen ob sich Tablets in der klinischen Routine etablieren werden.

Zusammenfassung (Englisch)

The present work deals with the question whether a difference between tablets and desktop workstations consists in the use of radiology. This question was elicited by the analysis of measurements and by studying the existing literature dealing with this or similar questions. The measurements were carried out by 49 students of radiography of the FH Campus Wien. Two of the data sets collected counted as outliers due to large deviations and were not included in the data analysis. The t-test showed a statistically significant difference between the measurements on Tablets and measurements on stationary workstations for the two shortest of the structures to be measured (p = 0.323, p = 0.557). For the measurements of the three longer structures, the analysis showed no statistically significant difference (p = 0.000, p = 0.001, p = 0.017).

Existing literature provides good ways to use mobile devices in radiology, but also indicates the need for further studies to answer if such devices can be used in the routine.

This conclusion can also be drawn from the present work. Additional studies, examining the influence of different ambient conditions and other parameters, are necessary to determine whether tablets will establish in the clinical routine.