Titelaufnahme

Titel
DEB-TACE vs. cTACE - Ein Studienvergleich der Tumoransprechrate transarterieller Embolisationsverfahren beim HCC in der interventionellen Angiographie
Weitere Titel
DEB-TACE vs. cTACE - A Comparison of Tumor Response Rates of Transarterial Embolization Procedures for Treating HCC in Interventional Angiography
VerfasserKurka, Karoline
Betreuer / BetreuerinStarkbaum, Maria
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)cTACE / DEB-TACE / Drug-eluting Beads / Doxorubicin / hepatozelluläres Karzinom / Response Rate
Schlagwörter (EN)cTACE / DEB-TACE / drug-eluting beads / doxorubicin / hepatocellular carcinoma / response rate
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit den transarteriellen Embolisationsverfahren der interventionellen Angiographie zur Behandlung des hepatozellulären Karzinoms (HCC) in fortgeschrittenem Stadium. Im Speziellen erfolgt der Vergleich der konventionellen transarteriellen Chemoembolisation (cTACE) mit ihrer modernen Weiterentwicklung unter der Verwendung von Drug-eluting Beads (DEB), der DEB-TACE.

Das für die Bewertung des Tumoransprechens eines Embolisationsverfahrens essentielle Follow-Up Imaging erfolgt mittels radiologisch-technischer Modalitäten.

Ziel dieser Arbeit ist der Studienvergleich der beiden Embolisationsverfahren cTACE und DEB-TACE hinsichtlich der Tumoransprechrate.

So soll die Frage geklärt werden, ob mit der DEB-TACE eine höhere Tumor-ansprechrate zur Behandlung des HCC im fortgeschrittenen und inoperablen Stadium im Vergleich zur konventionellen cTACE erreicht werden kann.

Da die cTACE derzeit als First-line Therapie gilt, soll geklärt werden, ob sich eine allgemein gültige Empfehlung aussprechen lässt, die DEB-TACE als eine Weiterentwickung der cTACE zukünftig zur Behandlung des HCC bevorzugt anzuwenden.

Bei der vorliegenden Arbeit handelt es sich um einen Studienvergleich und somit um eine reine Literaturarbeit. Anhand der Recherche aktueller Studien zu diesem Thema wurde eine Vielzahl an Literatur analysiert. Nach sorgfältiger Selektion der Studien ensprechend vordefinierter Ein- und Ausschlusskriterien wurden insgesamt 8 Studien in den Studienvergleich aufgenommen.

Für die DEB-TACE konnte ein durchschnittlicher Wert der Objective Response (OR) von 58,44% gegenüber einem Wert von 47,78% für die cTACE erzielt werden. In den einzelnen Studien führte die DEB-TACE zu teils höheren Tumoransprechraten, jedoch konnte keine insgesamt statistisch signifikante Überlegenheit hinsichtlich des Tumoransprechens der DEB-TACE gegenüber der cTACE nachgewiesen werden.

Die Entwicklung der Drug-eluting Bead-Technologie stellt somit eine vielversprechende moderne Behandlungsmethode dar, deren klinischer Stellenwert aber noch weiterer präziser Evaluierung bedarf.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the transarterial embolization procedures of interventional angiography for the treatment of advanced stage hepatocellular carcinoma (HCC).

In particular, the comparison of conventional transarterial chemoembolization (cTACE) with its recently developed technique under the use of drug-eluting beads (DEB), the DEB-TACE, is performed.

The essential follow-up imaging for the evaluation of tumor response following transarterial embolization techniques is performed by qualified radiology modalities.

So the question seeks to ascertain whether with DEB-TACE or conventional cTACE a higher tumor response rate for the treatment of advanced inoperable stage HCC can be achieved.

Since the cTACE currently is considered as first-line therapy, this thesis intents to clarify whether a general recommendation to prefer the DEB-TACE as a developed technique of cTACE for future treatments of HCC can be made.

The present thesis presents a study comparison and is thus a pure literary work. Based on the research of current studies about the topic a multitude of literature was analyzed. After careful selection of the studies according to predefined inclusion and exclusion criteria, a total of 8 studies were included in this study comparison.

For DEB-TACE an average value for objective response (OR) could be achieved in 58.44% compared to a value of 47.78% for cTACE. In constituent studies, the DEB-TACE partly resulted in higher tumor response rates, but could not demonstrate an overall statistically significant superiority regarding tumor response of DEB-TACE versus cTACE.

The development of drug-eluting bead technology therefore represents a modern promising method of treatment, whose clinical significance still needs further precise evaluation.