Bibliographic Metadata

Title
Dual-Energie in der 3. Generation der Dual-Source-Computertomographie
Additional Titles
Dual-Energy in the 3rd Generation of Dual-Source-Computertomography
AuthorSpindler, Gerald
Thesis advisorSchwarzmüller-Erber, Gabriele
Published2015
Date of SubmissionJune 2015
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Dual Energie / Dual Source / CT / Siemens / Force
Keywords (EN)dual energy / dual souce / ct / siemens Force / third generation
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Ziele: Diese Arbeit beschäftigt sich mit den Dual-Energie-Untersuchungen der neuestens Generation der Dual-Source-Computertomographie. Die Ziele sind es die technischen Neuerungen darzustellen, zu prüfen, inwieweit das Kontrastmittel im Vergleich zu den Vorgängern reduziert werden kann, und die Anwendungsmöglichkeiten und die Vorteile zu beschreiben.

Methoden: Um diese Ziele erreichen zu können wird sie als empirische Arbeit verfasst. Als Quellen dienen einerseits leitfadengestützte Experteninterviews und andererseits wissenschaftliche Studien und Unterlagen der Firma Siemens Healthcare. Zusätzlich werden die Ergebnisse diverser Suchmaschinen, wie Google oder PubMed, herangezogen.

Ergebnisse: Die technischen Neuerungen betreffen die Röntgenröhren, teilweise die Detektorsysteme und die Nachbearbeitungssoftware. Das applizierte Kontrastmittel kann auf bis zu 20 ml bei ausgewählten Untersuchungen verringert werden. Geeignet ist die Dual-Energie beim Force zum Beispiel für die Diagnostik von Lungenembolien und Gichttophis, für die Myokardperfusion, für CT-Angiographien oder für die Metallartefaktreduktion. Die Vorteile liegen bei den kleineren Kontrastmittelmengen und bei der besseren Bildqualität. Nachteile treten bei Untersuchungen des Lungenparenchyms und der Nasennebenhöhlen auf.

Schlussfolgerung: Die Dual-Energie des Somatom Force übertrifft bei nahezu allen Untersuchungen die Vorgänger und ermöglicht neue Anwendungsfelder. Die Bildqualität wird erhöht und die Aufnahmen sind weniger fehleranfällig.

Abstract (English)

Aims: This thesis deals with the dual-energy studies of the most recently generation of dual-source computed tomography. The aims are to present the technical innovations, to verify how far the contrast media can be reduced in comparison to its predecessors, and to describe the application possibilities and benifits.

Methods: In order to achieve these aims it is written as an empirical work. As sources serve on the one hand expert interviews and on the other hand scientific studies and records of the company Siemens Healthcare. In addition the results of various search engines, such as Google or PubMed, are used.

Results: The technical innovations are related to the x-ray tubes, partly to the detector systems and to the post-processing software. The applied contrast media may be reduced up to 20 ml in selected studies. Dual-energy of Force is for example suitable for the diagnosis of pulmonary embolism und gout tophi, for myocardial perfusion, for CT-angiographies or for metal artefact reduction. The benefits are the smaller amounts of contrast media and the better image quality. Disadvantages occur in studies of the lung parenchyma and the paranasal sinuses.

Conclusion: The dual-energy of the Somatom Force exceeds by almost all studies its predecessor and enables new areas of application. The image quality is increased and the exposures are less error-prone.