Titelaufnahme

Titel
Optimierung eines Systems für 3D-Raumerfassung
Weitere Titel
Optimization of a 3D-Scanner
VerfasserVukits, Mario
Betreuer / BetreuerinHalter, Christian
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Optische Entfernungsmessung / 3D Scanner / Time of Flight (ToF) Kamera / Structured Light Methode / Lichtschnittsensor / Lasererkennung / Optisches Filter / Interferenzfilter / Differenzbild
Schlagwörter (EN)optical distance measuring / 3D Scanner / time of flight camera / structured light / light section sensor / laser detection / Interference filter / difference image
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit den Methoden und Techniken die beim maschinellen „3D-Sehen“ zum Einsatz kommen.

In immer mehr technischen Anwendungen ist es erforderlich, dass ein Gerät oder eine Maschine die Umgebung um sich herum oder zumindest einen Ausschnitt davon dreidimensional erfasst. Sei es bei Computerspielen für die „Xbox 360“ bzw. „Xbox One“ Konsole mit ihrem Kinect Sensor oder industriellen Qualitätskontrollen. Auch die gerade gehypte Technologie der autonom fahrenden Autos ist auf zuverlässige 3D-Scans angewiesen

Zwei dieser Verfahren, nämlich die „Structured Light“-Methode und die „Time-of-Flight“ Methode werden in deren Funktionsprinzip zunächst genauer betrachtet.

Anschließend werden Verbesserungspotentiale bei der Erkennung der Laserlinie am Beispiel eines vorhandenen Lichtschnittsensors analysiert und umgesetzt.

Ziel dieser Arbeit ist es, die Zuverlässigkeit der Messungen des vorhandenen 3D-Sensors zu verbessern, indem Maßnahmen zur Unterscheidung zwischen Laserlicht und Fremdlicht getroffen werden.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the methods and techniques of tree-dimensional sensing by machines.

More and more technical devices support and require such techniques to interact with its environment. Even if it is a game console like “Xbox 360” or “Xbox One” with its Kinect-sensors or an industrial quality check of the produced goods.

Also the hyping technology of autonomous driving cars depends on reliable 3D scans.

In the following the most important methods of “structured light” and “time of flight” are analysed in detail.

The purpose of this paper is to analyse the characteristics of the known 3D sensors so that in further consequence, some potential for improvement of the previous built light section sensor can be found and implemented. The detection of the laserline and therefore the reliability of the measured values of the light section sensor should be improved by differentiating the ambient light from the laserlight.