Titelaufnahme

Titel
Downbeatnystagmus und Reboundnystagmus mit fraglicher Kleinhirnsymptomatik. Ein Fallbericht
Weitere Titel
Downbeatnystagmus and Reboundnystagmus with debateble symptoms of Cerebellum. A case study
AutorInnenKaranitsch, Melanie
GutachterHirmann, Elisabeth
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuli 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Downbeatnystagmus / Reboundnystagmus / Blickrichtungsnystagmus / Pathomechanismen / Ätiologie
Schlagwörter (EN)Downbeatnystagmus / Reboundnystagmus / Gaze evoked nystagmus / Pathomechanisms / Etiology
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

HINTERGRUND: In diesem Fallbericht wird ein Patient im jungen Erwachsenenalter beschrieben, der über Oszillopsien sowie asthenope Beschwerden klagt. Im Laufe der Untersuchungen konnte ein Downbeatnystagmus (DNB), ein Reboundnystagmus (RBN) sowie ein Blickrichtungsnystagmus (BRN) diagnostiziert werden. Die anfängliche Annahme, die Krankheitsbilder seien vermutlich angeboren, konnte bei den nachstehenden Kontrolluntersuchungen bei einer Orthoptistin / einem Orthoptisten widerlegt werden. In dieser Arbeit sollen die Krankheitsbilder des Nystagmus beschrieben sowie die fragliche Kleinhirnsymptomatik diskutiert werden.

METHODEN: Unter Anwendung der Untersuchungen eines orthoptischen Standard-Status wie Anamneseerhebung und Inspektion, Sehschärfenprüfung, Motilitäts- und Blickhalteprüfung, Konvergenzprüfung, Abdeck-Aufdecktest sowie Stereotests wurden erste wichtige Informationen erhoben. Der erweiterte neuro-orthoptische Status wies Auffälligkeiten bei der Prüfung der Folgebewegungen, der Sakkaden, des vestibulookulären Reflexes und des optokinetischen Nystagmus auf.

ERGEBNISSE: Die neurologische Erstabklärung in einer Parkinsonambulanz dokumentierte einen DNB und einen BRN. Der RBN wurde erst Jahre später bei der Zweituntersuchung bei einer Orthoptistin / einem Orthoptisten diagnostiziert.

In den Ergebnissen werden alle aus der Untersuchung abgeleiteten Resultate angeführt. Der Krankheitsverlauf sowie die Untersuchungen sind chronologisch aufgezeigt und werden zum Schluss direkt mit der Diagnose verbunden.

DISKUSSION UND SCHLUSSFOLGERUNGEN: Die diagnostizierten Krankheitsbilder Downbeatnystagmus, Reboundnystagmus und Blickrichtungsnystagmus des Patienten werden mithilfe einer umfassenden Literaturrecherche in verschiedenen Datenbanken definiert, beschrieben und differenzialdiagnostisch abgeklärt. Unterschiedliche Erklärungsansätze und Pathomechanismen verschiedener Autoren werden einander gegenübergestellt. Die Untersuchungen und Ergebnisse werden kritisch betrachtet und mit bestehender Fachliteratur verglichen. Eigene Schlussfolgerungen sowie eine kritische Reflexion der eigenen Vorgehensweise der Autorin werden dargestellt.

ZUSAMMENFASSUNG: In der Zusammenfassung werden alle wichtigen Aspekte der Arbeit nochmals kurz dargestellt.

Zusammenfassung (Englisch)

BACKGROUND: This thesis deals with the case study of a young man who complained about oszillopsia and asthenope disorders. During the examinations, a Downbeatnystagmus (DNB), Reboundnystagmus (RBN) and Gaze-Evoked-Nystagmus (GEN) were diagnosed. The initial assumption that the clinical pictures were congenital could be disproved by follow-up examination of an orthoptist. In this thesis, the clinical picture of Nystagmus is specified and the debatable pathology of the cerebellum is discussed.

METHODS: Based on examinations of orthoptic standard status, which include anamnesis elevation and inspection, testing visual acuity, motility, convergence, gaze-holding, stereovision and covertest, the first important information could be elevated. The extended neuro-orthoptic status showed abnormalities when testing the smooth pursuit, saccades, vestibulo-ocular reflex and optokinetic reflex.

RESULTS: First DNB and gaze evoked nystagmus were documented in an ambulance for Parkinson. RBN was diagnosed at a control examination carried out by an orthoptist many years later. This part of the thesis shows all the results deduced from the examinations. The progress of the disease as well as the examinations are listed in chronological order and eventually related to the diagnosis.

DISCUSSION AND CONCLUSION: Using literature, studies and databases, the diagnosed clinical pictures of DBN, RBN and GEN are defined, explained and checked against differential diagnoses. Diverse hypotheses and pathomechanisms of different authors are compared to each other. Furthermore, the conducted examinations and their results are reviewed critically and checked against by existing literature. Personal conclusions as well as a critical reflection of the author’s approach are stated in this chapter.

SUMMARY: The final chapter briefly summarizes the important aspects of the thesis.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.