Titelaufnahme

Titel
Problemfälle des Reihengeschäfts, speziell der Dreiecksgeschäfte und der kumulativen ig Erwerbe.
Weitere Titel
Problem cases of chain transaction, especially the triangular transactions and the cumulative intra-Community acquisitions.
AutorInnenJatic, Sejmo
GutachterWiesinger, Rupert
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Binnenmarkt / Reihengeschäft / Innergemeinschaftlicher Erwerb / Innergemeinschaftliche Lieferung / Innergemeinschaftliches Verbringen / Ausfuhrlieferung / EU / Vorsteuerabzug / Umsatzsteuervoranmeldung / Bundesabgabenordnung / Ort der Leistung / Dreiecksgeschäfte / Meldepflicht / Gegenstand / Bestimmungsland / Ursprungsland / Erwerber / Lieferer
Schlagwörter (EN)inner-European market / chain transaction / intra-Community acquisition / intra-Community delivery / intra-Community movement / Export delivery / EU / input tax deduction / VAT return / federal tax regulation / place of supply of services / triangular transactions / obligation to report / subject / country of destination / country of origin / purchaser / supplier
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem System der Reihen- und Dreiecksgeschäfte, speziell mit Fällen von kumulativem innergemeinschaftlichen Erwerben im Rahmen des Binnenmarkts der EU. Es werden die zugrunde liegenden Regeln für Reihen- und Dreiecksgeschäfte und kumulative innergemeinschaftliche Erwerbe dargestellt. Des Weiteren wird erläutert, unter welchen Umständen ein kumulativer innergemeinschaftlicher Erwerb vorliegt. In diesem Zusammenhang werden auch Meldepflichten, entsprechende Fristen, Zuschläge und Strafen der Bundesabgabenordnung beschrieben. Es erfolgt eine intensive Auseinandersetzung mit den Begriffsdefinitionen, Ausnahmeregeln, Voraussetzungen und Zweifelsfragen rund um die Problematik des erwähnten Erwerbs. Es wird ein Überblick über den ganzen Binnenmarkt geschaffen, um genau zu verstehen, wie Umsatzgeschäfte darin aufgebaut sind und warum ein zusätzlicher Erwerb zum Kostenfaktor werden kann. Ebenso wird versucht die Komplexität der Systeme des Binnenmarkts zu reduzieren, um Klarheit bezüglich Regelungen, Vorschriften und Vorgänge zu schaffen.

Der Grundstein dieser Arbeit leitet sich aus dem Umsatzsteuergesetz 1994 sowie diversen Kommentaren, Gerichtsurteilen und Fachzeitschriften ab.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the system of the transactions and triangular transactions, especially with cases of cumulative intra-community acquisitions in the context of the EU internal market. When a chain transaction, triangle transaction or cumulative intra-community acquisition applies, what steps are recommended and which ones are more likely to avoid. Furthermore the reasons why a cumulative intra-community acquisition occurs will be explained and also described thoroughly. The deadlines, surcharges and penalties of the Federal Tax Regulation are also addressed. There is an intensive discussion of the definitions, exceptions, conditions and doubts around the issue of cumulative intra-community acquisition. There is provided an overview of the whole internal market, to understand exactly how sales transactions are structured in the internal market and why a cumulative intra-community acquisition may be a cost factor. Similarly, the complexity of the systems of the internal market will be reduced to bring clarity to rules, regulations and procedures.

The cornerstone of this work is derived from the Sales Tax Act 1994 and various comments, judgments and trade journals.