Bibliographic Metadata

Title
Umsatzsteuerkarussellbetrug
Additional Titles
VAT carousel fraud
AuthorNwaokeafor, Irmgard
Thesis advisorWiesinger, Rupert
Published2015
Date of SubmissionJune 2015
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Karussellbetrug / Missing Trader / Reverse Charge / Umsatzsteuer / Vorsteuerabzug
Keywords (EN)carousel fraud / Missing Trader / Reverse Charge / Sales tax / VAT deduction
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Problematik des Umsatzsteuerkarussells in der Europäischen Union, dessen Schaden EU-weit auf etliche Milliarden Euro geschätzt wird. Es werden sowohl die Funktionsweise als auch die einzelnen Beteiligten im Karussell erklärt und auf verschiedene Fallkonstellationen hingewiesen.

In den letzten Jahren haben die Mitgliedstaaten begonnen, intensiv in der Bekämpfung des Umsatzsteuerbetrugs zusammenzuarbeiten und etliche Maßnahmen zur Sicherung des Mehrwertsteueraufkommens und gegen den Mehrwertsteuerbetrug gesetzt. So wird etwa den Mitgliedstaaten freigestellt. Reverse Charge für risikobehaftete Warengruppen einzuführen und dafür der Schnellreaktionsmechanismus zur Verfügung gestellt, welcher es ermöglich, dies in kürzester Zeit umzusetzen.

Die große Schwierigkeit für Gerichte bei Fällen von Umsatzsteuerkarussellen ist zu beurteilen, wer in das Karussell wissentlich eingebunden war und wer nicht. Oft werden deshalb fehlerhafte Rechnungsmerkmale herangezogen, um den Vorsteuerabzug zu verwehren.

Das Nebenthema dieser Arbeit beschäftigt sich mit möglichen finanzstrafrechtlichen Auswirkungen im Umsatzsteuerkarussell.

Abstract (English)

This work deals with the problem of VAT carousel in the European Union, whose damage is estimated at several billion euros. There are explained the operation in the carousel, various case constellations and individual participants as well.

In recent years, Member States have begun to cooperate closely in the fight against VAT fraud and set a number of measures to secure the VAT receipts and against VAT fraud. For example, Member States will be exempted reverse charge for risky product categories and introduce for the rapid reaction mechanism provided, which allows it to implement this in a very short time.

The great difficulty for courts in cases of VAT carousels is to judge who was involved knowingly in the carousel and who is not. Therefore often incorrect billing features are used to deny sales tax deduction.

The second subject of this thesis is concerned with possible criminal implications in the VAT carousel.