Titelaufnahme

Titel
Die Veräußerung von Grundstücken im EStG und UStG
Weitere Titel
Real estate sales in the "EStG" and the "UStG"
VerfasserRexeisen, Sebastian
GutachterSchwaiger, Martin
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Grundstücksveräußerung / außerbetriebliches Vermögen / betriebliches Vermögen / Immobilienertragsteuer / Altvermögen / Neuvermögen / Spekulationsbesteuerung / Grundstücksumsatz / unternehmerisch / nicht unternehmerisch / Vorsteuerberichtigung
Schlagwörter (EN)real estate sales / private assets / business assets / property gains tax / legacy assets / new assets / taxation of speculative profits / supply of real estate / for the purposes of the business / not for the purposes of the business / VAT adjustment
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Mit 01.04.2012 wurde das österreichische Einkommensteuerrecht im Bereich der Grundstücksbesteuerung einer grundlegenden Überarbeitung unterzogen, deren vordringliches Ziel darin bestand, sämtliche zum betrieblichen oder außerbetrieblichen Vermögen gehörigen Grundstücke in die Steuerpflicht zu überführen. Die Konsequenz der Neuregelung war somit, dass nunmehr sämtliche Immobilien - auch unabhängig von ihrer jeweiligen Behaltedauer - einkommensteuerlich zu erfassen sind.

Im Rahmen dieser Arbeit werden die Besteuerungssysteme der sogenannten außerbetrieblichen und betrieblichen Grundstücksveräußerungen einem Vergleich unterzogen. Überprüft wird dabei, ob die beiden Regime - wie vom Gesetzgeber ursprünglich vorgesehen - zu einem gleichen Ergebnis in der einkommensteuerlichen Gesamtsteuerbelastung führen, oder ob es diesbezüglich sachlich nicht rechtfertigbare Unterschiede gibt.

Überdies wird auch thematisiert, welche umsatzsteuerlichen Folgen bei einer Grundstücksveräußerung eintreten können, wobei im Rahmen der Ausarbeitung auch geklärt wird, ob ein Veräußerungsvorgang für Unternehmer und Nichtunternehmer umsatzsteuerlich die selben Auswirkungen hat.

Zusammenfassung (Englisch)

On 1st of April 2012, taxation of real estate sales within the Austrian tax law was completely modified, in order to achieve the target of an equal taxation of all real estate sales. Due to the new regulations, it is not important anymore at what time the real estate property was bought and if it belongs to the business or the private asset. In any case, sales are taxable since this particular date.

This paper compares the taxation system of business assets and private assets in the area of real estate sales. Considerations were made as to whether or not these two systems lead to the same income tax burden.

Another topic of this essay deals with the regulations of value added tax in the area of real estate sales. In this context it addresses the impact of business and non business sales in order to examine their differences.