Titelaufnahme

Titel
Nährstoffsupplementation in der Schwangerschaft - Sinnhaftigkeit und Auswirkungen von Kombinationspräparaten
Weitere Titel
Nutrient supplementation during pregnancy - purpose and consequences of combinated preparations
VerfasserBayer, Veronika
Betreuer / BetreuerinWallner, Roswitha
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Nährstoffsupplementation / Schwangerschaft / Nährstoffmangel
Schlagwörter (EN)nutrient supplementation / pregnancy / nutrient deficiency
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit handelt von Kombinationspräparaten zur Nährstoffsupplementation

in der Schwangerschaft und deren Auswirkungen auf Mutter und Kind.

Als Methodik wurde die Triangulation gewählt. Dazu wurden Literaturrecherche,

ExpertInnenbefragung von ApothekerInnen zu den meistverwendeten Nährstoffpräparaten

sowie eine Dokumentenanalyse der von den PharmazeutInnen genannten

Produkte herangezogen.

Die ApothekerInnen nannten einstimmig drei Präparate als meistverkaufte Produkte,

namentlich Merck Femibion®, Ratiopharm Pregnavit® und Bayer Elevit®. Diese

beinhalten sowohl Nährstoffe mit kritischer Versorgungslage als auch solche, deren

Bedarf als gedeckt angesehen werden kann.

Als Hauptauswirkungen werden in den Studien die Anhebung des kindlichen

Geburtsgewichtes, die Senkung der Rate an untergewichtig Neugeborenen sowie die

Verminderung der mütterlichen Anämie im dritten Trimenon im Vergleich zu Placebo

genannt. Die anderen Auswirkungen waren nicht signifikant oder wurden nicht

untersucht.

Basierend auf der aktuellen Forschungslage kann keine eindeutige Empfehlung für

Multinährstoffpräparate in der Schwangerschaft ausgesprochen werden. Die Einnahme

von Folsäure bis zum Ende des ersten Trimenons sowie die gezielte Supplementation bei

vorliegendem Nährstoffmangel werden jedoch angeraten.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the useage of Multiple Micronutrients (MMN) during pregnancy and

their impact on mother and unborn child.

The chosen method is triangulation. Literature research, expert survey about the most

common micronutrient preparations and document analysis were used.

The pharmacists unanimously mentioned the following three preparations as the most

sold products. Those were Merck Femibion®, Ratiopharm Pregnavit ® und Bayer Elevit®.

The preparations contain micronutrients, whose supply conditions are seen as critical, as

well as micronutrients, whose demand is fulfilled.

Different studies of this subject have shown, that the primary outcomes are increased

birthweight, reduction of newborns with low birthweight and decreased rate of anemia in

the third trimester compared to placebo. Other findings were not significant or not

investigated.

Based on the results oft he aforementioned researches, there is no clear indication

whether the supplementation of multiple micronutrients during pregnancy is beneficial or

not.

However, the usage of folic acid until the end of the first trimester as well as selective

supplementation in case of micronutrient deficiencies is recommended.