Titelaufnahme

Titel
Nabelschnurumschlingungen : Auswirkungen vor, während und nach der Geburt
Weitere Titel
Entanglements of the umbilical cord
VerfasserRinderer, Julia
Betreuer / BetreuerinKayer, Beate
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Nabelschnurumschlingungen / Fetales Outcome / Geburtsmodus / Straffe/lockere / Ultraschall / Fetale Herzfrequenz
Schlagwörter (EN)nuchal cord / cord entanglement / neonatal outcome / mode of delivery / tight/loose nuchal cord / ultrasonographic / fetal heart rate parameters
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Thematik von Nabelschnurumschlingungen (NSU). Ziel ist es, mögliche Auswirkungen auf das kindliche Outcome zu evaluieren und ein angemessenes Geburtsmanagement zu finden.

Es handelt sich hierbei um eine rein literarische Forschungsarbeit. Die aktuelle Studienlage stellt die Basis dar. 50 Quellen, hauptsächlich Studien, wurden dafür verwendet und verglichen, um zu aussagekräftigen Ergebnissen zu kommen.

NSU sind physiologische Erscheinungen, die in der Schwangerschaft auftreten. Rund 20 – 30% der Kinder weisen diese Umschlingung auch bei der Geburt auf.

Aufgrund des derzeitigen Forschungsstandes lässt sich sagen: NSU haben keinen negativen Einfluss auf das kindliche Outcome. Tritt eine NSU bei der Geburt auf, so ist auf ein abwartendes Geburtsmanagement zu achten oder die Nabelschnur wird über den kindlichen Kopf geschoben, um die Umschlingung zu lösen. Eine Spontangeburt ist trotz NSU anzustreben. Bei gefahrdrohenden Situationen kann eine Diagnose mittels Ultraschalluntersuchung hilfreich sein, um weitere angemessene Maßnahmen setzen zu können.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the difficulty of the umbilical cord wrapped around the fetus neck or body. The aim was to evaluate its impact on the perinatal outcome and to figure out a appropriate obstetrical management.

It is a literary research paper. The current state of research forms the foundation for this thesis. Therefor 50 sources of information were used and compared to get to conclusive results.

Nuchal cords and cord entanglements around the body of the fetus are a physiological appearance during pregnancy. The incidence of this appearance at birth is 20 – 30 %.

Due to the current state of research the conclusion to this thesis is: umbilical cord entanglements around the neck or the body of the fetus are not associated with adverse perinatal outcome. If it occurs during labor, midwifes and obstetricians should stay calm or slip the umbilical cord over the infants head.

A vaginal delivery is endorsed instead of a cesarean section. If any complications occur during labor, an ultrasound examination can be performed to diagnose umbilical cord around the fetal neck or body. This can help to take further actions during delivery.