Titelaufnahme

Titel
Führungsverhalten in der Wiener Polizei - Untersuchung der Einflussparameter Geschlecht, Wachkörper und Rang auf das Führungsverhalten
Weitere Titel
Leadership Behavior within the Viennese Police - Influence Parameters' Study Gender, Law Enforcement Agencies and Rank on Leadership Behavior
VerfasserScheibenreif, Christine
GutachterHödl, Alfred
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Einflussparameter / Polizeiliche Führung / Polizeikultur / Sicherheitswache / Subjektive Theorie / Führungskraft/Führungskräfte / Führungsstil / Führungskompetenz / Mitarbeitermotivation
Schlagwörter (EN)Cop Culture / Criminal Investigation Officers / Influencing parameters / Police / Police Leadership / Police Culture / Subjective theory
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Zusammenhang zwischen Füh-rungsstil und dem Einfluss der Parameter Geschlecht (Frau vs. Mann), Wachkör-per (Uniform vs. Zivil) und Rang (E 1 vs. E 2a) auf das Führungsverhalten der Führungskräfte in der Wiener Polizei. Der Einfluss der Parameter Geschlecht und Wachkörper wurde mittels leitfadengestützten, teilstandardisierten Interviews erhoben. Inwieweit der Faktor Rang Einfluss auf das Führungsverhalten hat, wurde anhand eines anonymen Fragebogens abgefragt und ausgewertet. Während die Faktoren Wachkörper und Rang das Führungsverhalten der Befragten direkt beeinflussen – E2a Beamte führen kameradschaftlicher als E1 Beamte und uniformierte Beamte führen tendenziell autoritärer als Kriminalbeamte – war kein direkter Einfluss des Geschlechts der befragten Führungskräfte auf ihr Führungsverhalten zu sehen. Es musste jedoch festgestellt werden, dass es die Reaktion der geführten Mitarbeiter auf das Geschlecht der Führungskraft erforderlich macht, dass weibliche Führungskräfte ihren Führungsstil situativ in Richtung „autoritärer“ anpassen.

Zusammenfassung (Englisch)

This bachelor thesis deals with the connection between leadership style and the influence of the parameters gender (female vs. male), law enforcement agencies (uniformed services vs. civil servants) and rank (commissioned officers vs. non-commissioned officers) on the leadership behaviour of the Viennese Police lead-ers. The influence of the parameters gender and law enforcement agencies were collected by guided partial-standardised interviews. How far the factor rank has a bearing on the leadership behaviour was requested and analysed by anonymous questionnaires. While the factors law enforcement agencies and rank have a straight effect upon the leadership of the sample - non-commissioned officers lead more companionable than commissioned officers and in uniformed services leaders tend to be more authoritarian than civil servants – there was seen no straight gender effect of the interviewed leaders and their leadership behaviour. Nevertheless it has become apparent due to the led employees’ response to the leader’s gender it is required that female leaders situationally adapt their leadership style towards “more authoritarian”.