Titelaufnahme

Titel
Evidenzen zu Ergotherapie in der Telerehabilitation neurologischer KlientInnen
Weitere Titel
Evidences for occupational therapy in telerehabilitation of neurological clients
AutorInnenAmon, Barbara
GutachterErtelt-Bach, Veronika
Erschienen2015
Datum der AbgabeSeptember 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Ergotherapie / Telerehabilitation / Telemedizin
Schlagwörter (EN)occupational therapy / telerehabilitation / telemedicine / telehealth
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Einleitung: KlientInnen in ländlichen Gebieten haben weniger Möglichkeiten zur Rehabilitation als in Ballungsräumen. Um die Versorgung von KlientInnen mit neurologischen Erkrankungen in ländlichen oder abgelegenen Gegenden zu gewährleisten, ist Weiterentwicklung und Forschung im Bereich der Telerehabilitation von Nöten. Das Ziel dieses Reviews ist das Aufzeigen von möglichen ergotherapeutischen Telerehabiliationsmöglichkeiten die evidenzbasiert bei neurologischen KlientInnen in der Praxis angewendet werden können

Methodik: Es erfolgte eine systematische Literaturrecherche nach zuvor festgelegten Kriterien. Die Ergebnisse aus den gefundenen Studien wurden gesammelt, kritisch betrachtet, dargestellt und diskutiert.

Ergebnisse: Es konnten insgesamt sieben Studien identifiziert werden. Es handelte sich dabei um sechs quantitative Studien und eine qualitative Studie. Fünf von sieben Studien zeigten einen positiven Effekt der angewendeten Interventionen auf die TeilnehmerInnen. Eine Studie erhob welche ergotherapeutischen Interventionen angewendet werden, welche Probleme und Barrieren hier für die Ergotherapie ergeben und erfasst den Gebrauch verschiedener IKT. Eine andere Studie betrachtete den Prozess eines telekonferenz-gestützten Fatigue-Management-Programms aus Sicht der durchführenden ErgotherapeutInnen.

Conclusio: Die telerehabilitativen Interventionen sind in der Praxis von ErgotherapeutInnen anwendbar. Künftig ist die Durchführung weiterer Studien und die Erweiterung und Vertiefung der bestehenden Erkenntnisse auf diesem Gebiet wünschenswert. Die Ergebnisse können als Grundstein für künftige Forschung und Entwicklung angesehen werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Background/Aim: Clients in rural or remote areas have less possibilities for rehabilitation than in urban areas. To guarantee the care of neurological clients in such rural or remote areas, advancement and research in the field of telerehabilitation is necessary. The Aim of this review is indicating possible occupational therapy interventions for neurological clients, which offer an evidence-based use in practice.

Methods: A systematic literature search was conducted under prior set criteria. The results were collected, critically appraised, illustrated and discussed.

Results: Seven studies could get identified. That concerned six quantitative studies and one qualitative study. Five of seven studies showed a positive effect of the applied interventions to the participants. One study raised which interventions are used in practice, which problems and barriers appear for occupational therapists and grasps the use of ICT. The other study illuminated the process of a teleconference-facilitated fatique-management-program from the view of the carrying occupational therapists.

Conclusions: The identified interventions are applicable in practice of occupational therapists. In the future the realisation of other studies and enlargement and deepening of the existing knowledge in this area is desireable. The results can be seen as a foundation for future research and development.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.