Titelaufnahme

Titel
Get on the Floor: : Das Developmental, Individual-Difference, Relationship-Based (DIR)/FloortimeTM Modell bei Kindern mit Autismus Spektrum Störung
Weitere Titel
Get on the Floor: The Developmental, Individual-Difference, Relationship-Based (DIR)/FloortimeTM Model with Children with Autism Spectrum Disorder
VerfasserHanzal, Maria
Betreuer / BetreuerinRitschl, Valentin
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Autismus Spektrum Störung / DIR/FloortimeTM / Eltern / Kinder
Schlagwörter (EN)Autism Spectrum Disorder / DIR/Floortime / parents / children
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Einleitung:

Kinder mit Autismus Spektrum Störung haben Probleme mit ihrer Außenwelt zu kommunizieren und in Interaktion zu treten. Da es in Österreich wenig Unterstützung von öffentlicher Hand gibt, ist Therapie für Eltern oft teuer und zeitaufwendig. Die DIR/FloortimeTM Methode wurde 1997 von Dr. Stanley Greenspan entwickelt, um Betroffenen zu helfen, ihre kommunikativen und interaktiven Fähigkeiten zu verbessern.

Methode:

Nach einer systematischen Literaturrecherche in vier Datenbanken wurden anhand der Ein- und Ausschlusskriterien fünf Studien für die Arbeit herangezogen. Die Literatur wurde mit dem Prisma Statement und dem McMaster Formular kritisch bewertet, verglichen und diskutiert, sowie in die Evidenzpyramide nach Tomlin und Borgetto eingeteilt.

Ergebnisse:

Die verwendeten Studien weisen signifikante Verbesserungen in allen Bereichen der Outcome Assessments auf. Aufgrund der aufgetretenen Fehler und der geringen Teilnehmerzahl lassen die Ergebnisse keine zuverlässigen Schlüsse zu.

Schlussfolgerung:

Die DIR/FloortimeTM Methode erscheint praktikabel, weil sie in der unmittelbaren Umwelt des Kindes stattfindet und Eltern oder Bezugspersonen als Ausführer der Therapie agieren. Dennoch werden für eine sichere Anwendung in der Praxis weitere randomisiert kontrollierte Studien mit größeren Teilnehmergruppen benötigt.

Zusammenfassung (Englisch)

Introduction:

Children with Autism Spectrum Disorder are challenged in interacting and communicating with their social environment. In Austria there is little support by the government concerning treatment options for this group of patients. In 1997 Dr. Stanley Greenspan developed the DIR/FloortimeTM approach, a therapy focusing on improving social and interactive skills.

Method:

A systematic literature research was carried out in four data bases according to the inclusion and exclusion criteria. Firstly literature was critically evaluated using Prisma Statement and McMaster formula, secondly after comparing and discussing the evidence pyramid as described by Tomlin and Borgetto was used to rate the data.

Results:

The results of the included studies show significant improvements in all evaluated outcome measures. However, due to the small sample size and the limitations in the included studies this review does not allow for reliable conclusions.

Conclusion:

The DIR/FloortimeTM method seems promising as a strategy to treat children with ASD as it includes the child’s immediate environment as well as its parents and caregivers. Further research especially randomized controlled trials with large homogenous study populations are needed to validate its applicability in clinical practise.