Titelaufnahme

Titel
Umweltfaktoren, die die Schulreife von Kindern beeinflussen. Eine ergotherapeutische Delphi-Befragung.
Weitere Titel
Environmental Factors Influencing Children´s School Readiness. An Occupational Therapy Delphi Survey.
VerfasserLang, Viktoria
GutachterRitschl, Valentin
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheEnglisch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Ergotherapie / Schulreife / Umwelt / Kinder / Delphi Studie / PEO Modell
Schlagwörter (EN)Occupational therapy / School readiness / Environment / Children / Delphi study / PEO Model
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund: Die Erhebung der Schulreife in Österreich basiert auf funktionellen Fähigkeiten der Kinder. Kinder zählen als schulreif, wenn sie den Anforderungen des Unterrichts ohne körperlicher oder geistiger Überforderung folgen können. Ergotherapie hat jedoch einen ganzheitlichen Blick auf Betätigung und somit auch auf die Schulreife. Neben den personenbezogenen Faktoren sind auch die Umwelt und die Betätigung für die Erhebung der Schulreife wichtig. Ein Beispiel, das die ganzheitliche Sichtweise der Ergotherapie darstellt ist das „Person-Environment-Occupation Model (PEO)“ von Law et al.

Ziel: Ziel dieser Studie ist es, eine Definition von ergotherapeutisch relevanten Umweltfaktoren in Bezug auf die Erhebung der Schulreife zu kreieren.

Methodik: Eine Literaturrecherche in zwei elektronischen Datenbanken und drei Bibliotheken wurde durchgeführt. Umweltfaktoren, die einen Einfluss auf die Schulreife haben, wurden von den eingeschlossenen Studien und Fachbüchern extrahiert. Basierend auf diesen Ergebnissen wurde eine Delphi-Befragung in drei Runden durchgeführt. Die zuvor definierten Expertinnen bewerteten die einzelnen Umweltfaktoren anhand der Stärke ihres Einflusses, machten Anmerkungen zur Formulierung und gaben schließlich die Höhe ihrer Zustimmung zu der endgültigen Definition ab.

Ergebnisse: Eine Definition von ergotherapeutisch relevanten Faktoren in Bezug auf die Erhebung der Schulreife wurde kreiert. Diese besteht aus insgesamt 13 Items, die den fünf Umwelten des PEO Modells zugeordnet wurden. Sechs Items wurden der sozialen Umwelt zugeordnet. Die physische, kulturelle und institutionelle Umwelt beinhalten jeweils zwei Items und die sozioökonomische Umwelt enthält ein Item.

Conclusio: Die Ergebnisse dieser Studie zeigen, dass Umweltfaktoren in die Erhebung der Schulreife einbezogen werden sollten. Die Ergebnisse können für die Entwicklung eines neuen Erhebungsbogens, der sowohl personenbezogene Faktoren als auch die Umwelt und die Betätigung einbezieht, verwendet werden. Weitere Forschung über die Schulreife, die Umwelt und die Betätigung ist jedoch notwendig.

Zusammenfassung (Englisch)

Background: The assessment of school readiness in Austria is based on functional skills of children. In Austria, a child is ready for school if it can follow the lessons without physical or mental excessive demands. Occupational therapy has a more holistic view of occupation and therefore of school readiness. Beside the personal factors also the environment and the occupation are important with the assessment of school readiness. One example for the holistic view of occupational therapists is the Person-Environment-Occupation Model (PEO) by Law et al.

Aim: The aim of the study is to create a definition of environmental factors which have an influence on school readiness from an occupational therapy point of view.

Method: A literature research in electronic databases and two libraries was conducted. Influential environmental factors were extracted from the included studies and reference books. Based on these results a three round Delphi survey with seven experts was made. The defined experts rated the single environmental factors by the strength of their influences, made recommendations on the wording and finally submitted their level of agreement to the final definition.

Results: A definition of environmental factors which influence school readiness from an occupational therapy point of view was created. It consists of 13 items assigned to the five environments of the PEO Model by Law et al. Six items are assigned to the social environment. The physical, cultural and institutional environment contain two items each and the socio-economic environment includes one item.

Conclusion: The results of the study show that environmental factors should be considered in the assessment of school readiness. These results could be used to create a new assessment of school readiness, which assesses factors of person, environment and occupation. Further research concerning school readiness, environmental factors and occupation is recommended.