Titelaufnahme

Titel
Die Ruptur des vorderen Kreuzbandes: Operationstechniken und die physiotherapeutische Nachbehandlung im Überblick
Weitere Titel
The rupture of the anterior cruciate ligament: Surgical techniques and postoperative care at a glance
VerfasserHofer, Manuel
GutachterEder, Gerhard
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)ACL………………Anterior Cruciate Ligament / Bac 2…………….Bachelorarbeit 2 / BPTB……………Bone-Patellar-Tendon-Bone / FROM…………...Full Range of Motion / HT……………….Hamstring-Tendon / IKDC……………..International Knee Documentation Committee / k.A……………….Keine Angabe/Aussage / Mo……………….Monat / OP……………….Operation / OP-Techniken…..Operationstechniken / Phy………………physisch / Psych……………psychisch / QTB……………..Quadriceps-Tendon-Bone / RCT……………...Randomisierte Kontrollstudie / ROM……………..Range of Motion / STG-Technik…...Semitendinosus-Gracilissehnen-Technik / usw………………und so weiter / vs………………...versus / z.B……………….zum Beispiel
Schlagwörter (EN)ACL………………Anterior Cruciate Ligament / Bac 2…………….bachelor thesis 2 / BPTB……………Bone-Patellar-Tendon-Bone / FROM…………...Full Range of Motion / HT……………….Hamstring-Tendon / IKDC……………..International Knee Documentation Committee / k.A……………….not specified / Mo……………….month / OP……………….operation / OP-Techniken…..operation techniques / Phy………………physical / Psych……………psychological / QTB……………..Quadriceps-Tendon-Bone / RCT……………...randomized controlled trial / ROM……………..Range of Motion / STG-Technik…...Semitendinosus-Gracilissehnen-Technik / usw………………and so on / vs………………...versus / z.B……………….for example
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund

Die Ruptur des vorderen Kreuzbandes ist die häufigste Bandverletzung des Kniegelenks. Sowohl die operative Versorgung als auch eine optimale physiotherapeutische Rehabilitation sind für den bestmöglichen Heilungsverlauf von großer Bedeutung. Aus dieser Thematik lässt sich die zentrale Forschungsfrage der vorliegenden Arbeit ableiten, die wie folgt lautet: „Welchen Einfluss hat die Operationstechnik bei der Rekonstruktion des vorderen Kreuzbandes auf Therapieziele und -maßnahmen in der physiotherapeutischen Rehabilitation?“

Methodik

Die vorliegende Arbeit ist als Literaturstudie verfasst. Die Datensuche wurde in der Online - Datenbank PubMed durchgeführt. Nach Aussortierung der Fachliteratur wurden insgesamt 13 Arbeiten für diese Studie verwendet. Darunter befinden sich fünf randomisierte Kontrollstudien, vier Systematic Reviews und drei andere Arbeiten. Es werden drei verschiedene Transplantate (Bone-Patellar-Tendon-Bone, Hamstring-Tendon und Quadriceps-Tendon-Bone) miteinander verglichen. Die Bewertung der Ergebnisse der Fachliteratur erfolgt durch wissenschaftliche Evaluierungsmethoden und speziell definierte Entscheidungskriterien. Ein Leitfaden für die physiotherapeutische Rehabilitation nach einer vorderen Kreuzbandruptur wird auf Basis der gefundenen Literatur erstellt.

Resultate

Die Ergebnisse zeigen, dass BPTB und QTB-Plastiken bezüglich ihrer Einheilungszeit Vorteile gegenüber HT- Autografts haben. Bei der Verwendung der Patellarsehne treten tendenziell häufiger Entnahmemorbiditäten auf als bei den beiden anderen Sehnen. Hinsichtlich Stabilität und Funktionalität gibt es keinen signifikanten Unterschied zwischen BPTB-Transplantaten und den beiden anderen Techniken. Eine frühe Wiederherstellung der ROM unter Belastung, Krafttraining und neuromuskuläres/propriozeptives Training liefern gute Resultate in der Rehabilitation. Von einer Rückkehr zum Sport kann nach etwa vier bis acht Monaten ausgegangen werden.

Schlussfolgerung

Nach Auswertung der vorliegenden Fachliteratur lässt sich keine eindeutige Aussage tätigen, welchem Transplantat hinsichtlich der postoperativen Nachbehandlung der Vorzug zu geben ist. Jedes Transplantat hat seine spezifischen Vor- und Nachteile. Um eine eindeutige Aussage treffen zu können, werden einerseits mehr Arbeiten über die QTB-Technik und andererseits detailliertere Arbeiten hinsichtlich der Rehabilitation gebraucht, um einen optimalen Leitfaden für die physiotherapeutische Rehabilitation erstellen zu können. Eventuell könnte durch eine erweiterte Suche mehr Literatur diesbezüglich gefunden werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Background

The rupture of the anterior cruciate ligament is the most common ligament injury of the knee. Both the surgical treatment and ideal physiotherapeutic rehabilitation are of particular importance for the best possible healing process. Against this background, the central research question of this thesis can be derived and reads as follows ”What effect does the surgical technique in the reconstruction of the anterior cruciate ligament have on treatment goals and measures in the physiotherapeutic rehabilitation?”

Methods

The present thesis is written as a literary study. The data search was conducted in the online database PubMed. After sorting the literature out a total of 13 works were used for this study. Among them are five randomized controlled trials, four systematic reviews and three other articles. Three different graft types (Bone-Patellar-Tendon-Bone, Hamstring-Tendon and Quadriceps-Tendon-Bone) are compared. The evaluation of the results of the literature is performed by scientific evaluation methods and specially defined decision criteria. A guideline for physiotherapeutic rehabilitation after an anterior cruciate ligament rupture is created on the basis of the literature found.

Results

Results show that BPTB and QTB grafts have advantages regarding their healing time in comparison to HT autografts. In usage of the patellar tendon removal morbidities tend to occur more frequently than in the other two graft types. In terms of stability and functionality there is no significant difference between BPTB and the two other techniques. Early restoration of ROM under weight bearing, strength training and neuromuscular/ proprioceptive training provides good results in rehabilitation. A return to sport can be expected after about four to eight months.

Conclusions

According to the evaluation of the available literature no precious statement can be made, which graft is to be given the preference in terms of the postoperative treatment. Each graft has its specific advantages and disadvantages. In order to make a clear statement, on the one hand more articles on the QTB- technique and on the other hand more detailed articles regarding rehabilitation will be needed to create an ideal guideline for the physiotherapeutic rehabilitation after an anterior cruciate ligament rupture. Through an advanced search more literature possibly could be found.