Titelaufnahme

Titel
Konstitution, Statik und Dynamik und deren Zusammenhänge im Stand und Gang
Weitere Titel
Constitution, statics and dynamics in relation to standing and walking
VerfasserKoza, Marina
GutachterReicher, Eva
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Konstitution / Statik / Dynamik / Körperhaltung / Gangbild / Inspektion / Ganganalyse
Schlagwörter (EN)constitution / statics / dynamics / body posture / gait pattern / inspection / gait analysis
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kurzzusammenfassung

ZIEL DER ARBEIT: Im Rahmen dieser Forschungsarbeit galt es herauszufinden, ob Korrelationen zwischen Statik, Konstitution und Dynamik im Stand und Gang bestehen.

METHODIK: Anhand von 10 Testpersonen fanden mittels Inspektion und Ganganalyse Untersuchungen zur Statik und Konstitution sowie zum Gangbild statt. Die Ergebnisse wurden in einem Befundbogen zusammengeschrieben und Zusammenhänge in einer Tabelle (Tabelle 1a&1b) zusammengetragen.

HAUPTERGEBNISSE: Korrelationen zeigten sich vor allem an den Körperabschnitten Kopf, Rumpf, Schultergürtel und den Füßen. Alle zehn Testpersonen wiesen in der Dynamik mindestens eine Auffälligkeit des Rumpfes aus der Statik auf. Auffallend ist ebenso, dass in der Dynamik doppelt so viele Personen eine Ventraltranslation des Kopfes zeigten als in der Statik. Außerdem werden Zusammenhänge zwischen Schulterhochstand und Armpendel sowie Fußbelastung im Stehen und Schrittlänge bestätigt.

SCHLUSSFOLGERUNG: Aufgrund der durchgeführten Untersuchungen können Zusammenhänge zwischen Statik und Dynamik gefunden werden. Es lassen sich nach einer Inspektion der Haltung erste Vermutungen zum Gangbild anstellen.

Zusammenfassung (Englisch)

Abstract

THE AIM OF THE THESIS: Aim of this thesis was to figure out whether there is a correlation between statics, constitution and dynamics while standing and walking.

METHOD: Ten persons participated at this research study in which statics, constitution and gait had been analysed. Results were written down in a clinical report. Correlations were gathered at a chart (Table 1a&1b).

MAIN RESULTS: Correlations were found for the head, trunk, shoulder girdle and feet. All subjects showed at least one conspicuousness of the statics while walking. It is noticeable that in dynamic a ventraltranslation of the head appeared twice as much as in statics. Furthermore a correlation between the upward-held shoulder and the arm pendulum as well as the load of the foot while standing and the step length are approved.

CONCLUSION: Owing to the results of the examinations there is a correlation between statics and dynamics. It is possible to line up assumptions to the gait after completing an inspection of the body posture.