Titelaufnahme

Titel
Chronische Nackenschmerzen bei zahnmedizinischem Fachpersonal in Österreich: Führen physiotherapeutische Interventionen zu mehr Lebensqualität?
Weitere Titel
Chronic neck pain at the personnel in dentistry in Austria: Do physiotherapeutic interventions lead to more quality of life?
VerfasserSchilcher, Franziska
Betreuer / BetreuerinKundegraber, Manuela
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)zahnmedizinisches Personal / Nackenschmerzen / Physiotherapie / Ergonomie / gesundheitsbezogene Lebensqualität
Schlagwörter (EN)dentistry / neck pain / physiotherapy / ergonomics / health related quality of life
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund: Muskuloskelettale Erkrankungen in der Zahnmedizin haben eine hohe Prävalenz, häufig betroffen ist dabei die Nackenregion.

Zielsetzung: Es wird die Wirkung von physiotherapeutischen Interventionen auf die gesundheitsbezogene Lebensqualität beim zahnmedizinischen Fachpersonal mit Nacken-schmerzen untersucht.

Methodik: Drei in der Zahnmedizin tätige Personen mit chronisch unspezifischen Nackenschmerzen haben die Studie abgeschlossen. Die Intervention bestand aus einer über acht Wochen dauernden physiotherapeutischen Gruppeneinheit, eigenständig durchgeführten Übungen und körperlichem Training sowie ergonomischer Beratung. Die gesundheitsbezogene Lebensqualität wurde mittels SF-12 Fragebogen ermittelt.

Ergebnisse: Die körperliche Dimension der gesundheitsbezogenen Lebensqualität zeigte keine Veränderung, die psychische Dimension zeigte eine leicht negative Entwicklung.

Schlussfolgerung: Die geringe Anzahl der teilnehmenden Personen erlaubt keinen Rückschluss auf die Wirkung von physiotherapeutischen Interventionen auf die gesund-heitsbezogene Lebensqualität für das gesamte zahnmedizinische Fachpersonal mit Nackenschmerzen.

Zusammenfassung (Englisch)

Background: Musculoskeletal disorders show a high prevalence in dentistry. Frequently met symptoms are pain in the neck area.

Objective: To assess the effect of physiotherapeutic interventions on the health-related quality of life of people working in dentistry with neck pain.

Methods: Three persons working in dentistry with chronic nonspecific neck pain finished the study. The intervention consisted of group exercises over eight weeks, exercises at home, physical activity as well as ergonomic advices. The main outcome measurement was the SF-12.

Results: The physical dimension of the health-related quality of life showed no change, the mental dimension showed a slight negative change.

Conclusion: The small sample size cannot provide any evidence of the effectiveness of physiotherapeutic interventions on the health-related quality of life for the whole personnel in denistry with neck pain.