Titelaufnahme

Titel
Therapeutisches Klettern in der Geriatrie – Eine alternative Möglichkeit zur Sturzprophylaxe
Weitere Titel
Therapeutic Climbing in Geriatrics – An alternative option to prevent falls in the Elderly
AutorInnenSilberbauer, Brigitte
GutachterPilsl, Elisabeth
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Therapeutisches Klettern / Geriatrie / Sturzprophylaxe
Schlagwörter (EN)Therapeutic climbing / geriatrics / fall prevention
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Forschungsarbeit geht der Frage nach, ob Therapeutisches Klettern als Alternativmaßnahme in der sturzprophylaktischen Physiotherapie bei geriatrischen PatientInnen eingesetzt werden kann.

Um die Fragestellung zu beantworten wurde als Forschungsmethode die Literaturrecherche herangezogen. Wesentliches Ergebnis war, dass alle an eine erfolgreiche Physiotherapie zur Sturzprophylaxe gestellten Anforderungen, nämlich die Förderung von Gleichgewicht, Kraft und Beweglichkeit, durch Therapeutisches Klettern erfüllt werden. Mit geriatrischen PatientInnen wurde Therapeutisches Klettern im Rahmen einer einzigen Studie durchgeführt. Aus dieser Studie ging eine tendenzielle, jedoch nicht signifikante Senkung der Sturzhäufigkeit hervor.

Somit konnte die Fragestellung nicht eindeutig beantwortet werden und es gilt zu hoffen dass durch eine strukturierte klettertherapeutische Ausbildung die Notwendigkeit gut durchgeführter, evidenzbasierter Studien offenkundig wird.

Zusammenfassung (Englisch)

The main question asked in this thesis was, if therapeutic climbing could be used as an alternative option in physiotherapy, mainly to prevent falls in the elderly.

Systematic literature research was used to answer the questions. The main outcome showed, that all requirements which are needed for a successful performance of physiotherapeutic fallprevention were met: support of balance, strength and flexibility.

Therapeutic climbing in geriatric patients was only accomplished in one single trial. This trials outcome showed a direction, but not a significant decrease of incidence in falls in geriatric patients.

Due to this outcome, the thesis´ question could not be answered clearly, but it ist to be hoped, to manifest the necessity of performed evidence based studies in the future, mainly through structured training in therapeutic climbing.