Titelaufnahme

Titel
Gleichgewicht(ig) : Der Zusammenhang zwischen Beinachsenabweichungen in der Frontalebene und dem Gleichgewicht von Kindern im Volksschulalter.
Weitere Titel
In Balance The correlation between frontal knee alignment deviations and balance in elementary school-aged children.
VerfasserStummer, Magdalena
GutachterZajicek, Monika
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Gleichgewicht / Beinachsenabweichungen in der Frontalebene / Einbeinstand / Kinder im Volksschulalter
Schlagwörter (EN)balance / frontal knee alignment / one leg stance / elementary school-aged children
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Zentrale Fragestellung:

Welchen Einfluss haben Beinachsenabweichungen in der Frontalebene auf das Gleichgewicht bei Kindern im Volksschulalter?

Methodik:

Die Beantwortung der zentralen Forschungsfrage erfolgt mittels empirisch erhobener Daten.

10 Kinder derselben Volksschule wurden im Rahmen des Projektes „Multi-dimensional factors influencing physical activity levels in school-aged children“ zu den Themen Beinachse und Gleichgewicht untersucht. Die Beinachse wurde im beidbeinigen Setting anhand des Frontal Knee Alignments beurteilt. Eine Beurteilung des Gleichgewichtes erfolgte über eine genaue Analyse des Einbeinstandes und den dabei erkennbar Ausweichbewegungen. Es handelt sich hierbei um eine Querschnittstudie.

Ergebnis:

4 der untersuchten Kinder haben eine beidseits aufgerichtete Beinachse. Ebenso 4 eine nur einseitig aufgerichtete Beinachse und zwei der Kinder haben eine beidseits nicht aufgerichtete Beinachse.

8 der 10 Kinder wurden mit einem stark ausgeprägten Gleichgewicht beurteilt, während keines der Kinder mit einem schwach ausgeprägten Gleichgewicht beurteilt wurde.

Das Ergebnis ist jedoch nicht signifikant und weist einen nur niedrigen Zusammenhang auf. Eine strukturelle Veränderung der Beinachsen hat demnach keinen messbaren Einfluss auf das Gleichgewicht.

Schlussfolgerung:

In der Physiotherapie muss bei Gleichgewichtsproblemen keine besondere Rücksicht auf eventuelle Beinachsenfehlstellungen genommen werden. Sollten die Beinachsen stark von der Norm abweichen ist ein Beinachsentraining ratsam, jedoch steht dies in keinem Zusammenhang mit dem Balancetraining.

Zusammenfassung (Englisch)

Central Question:

Which influences have leg axis deviations in the frontal level on the balance of preschool children?

Method:

The central question is answered by the results of the empiric work from the project „Multi-dimensional factors influencing physical activity levels in school-aged children“.

10 children from the same school were examined concerning their lag axis and their balance. The leg axis was assessed through the frontal knee alignment. The evaluation of the balance was made through exact judgment of the single leg stance and thereby occurred evasive movements. The study design is a cross-sectioned study design.

Outcome:

4 of the examined children have in both legs a straight leg axis. Also 4 others have just in one leg a straight leg axis, while 2 of the children have in neither of the legs a straight leg axis.

8 of the 10 children have a strong developed balance, while none of the children were evaluated with a minor developed balance.

The outcome, however, is not significant and has only a small relation. Therefore a struc-tural alteration of the leg axis has no quantifiable influence on the balance.

Conclusion:

In physical therapy the therapist does not have to give a lot of consideration to possible leg axis deviation if he or she treats patients with balance problems. If the leg axis deviations have such a massive extent a training of the leg axis is advisable. However, this training has no correlation to the balance.