Titelaufnahme

Titel
Ein Verkehrssimulator wechselt auf die Überholspur. : Analyse und Entwurf für die Umstellung des FH-Campus Wien Verkehrssimulators auf Mehrspurigkeit.
Weitere Titel
The FH-Campus Traffic Simulator's enhancement to multi-lane simulation. Analysis and Design Proposal for the Change Request
AutorInnenThiel, Veronika
GutachterPaulis, Herbert
Erschienen2015
Datum der AbgabeMai 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Verkehrssimulation / Mikroskopische Verkehrssimulation / Fahrspurwechselmodell
Schlagwörter (EN)traffic simulation / microscopic simulation model / multi-lane simulation
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Ressourcen, die dem Straßenverkehr zur Verfügung stehen sind knapp und ihr Einsatz bedarf genauer Planung. Modellbildungen und Simulationen liefern der Verkehrsplanung wichtige Instrumente, um das komplexe und dynamische System Verkehr zu untersuchen und mögliche verkehrliche Maßnahmen zu testen. Das Verkehrssimulationsprojekt der FH-Campus Wien hat das Ziel, für die regionale Verkehrsplanung ein Simulationsmodell zu entwickeln, das durch seine Modularität und Parametrisierbarkeit regionale Verkehrsnetze möglichst realistisch nachbilden kann. Der Verkehrssimulator gehört zu den mikroskopischen Verkehrsmodellen, die das Verhalten der einzelnen Verkehrsteilnehmer modellieren.

Ein nächster essentieller Schritt im Projekt stellt die Umstellung des Verkehrssimulators von Ein- auf Mehrspurigkeit dar. Die vorliegende Arbeit erstellt eine Analyse und einen Entwurf für diese Umstellung, unter Berücksichtigung der Strukturen des bestehenden Systems.

In einer Anforderungsanalyse werden die Systemspezifikationen für die Änderungs-anforderung erfasst. Darüber hinaus präsentiert die Arbeit einen Entwurf für wesentliche von der Umstellung auf Mehrspurigkeit betroffene Komponenten. Die bestehende Struktur der Landkarte wird für die Simulation mehrspuriger Fahrbahnen adaptiert. Für die Fortbewegung der Fahrzeuge wird die Wegwahl auf lokaler Ebene auf mehrere Spuren erweitert und drei zentrale Fahrmanöver entworfen: Einordnen auf Abbiegespuren, stationären Hindernissen Ausweichen sowie das Vorbeifahren an stockendem oder stehendem Verkehr.

Zusammenfassung (Englisch)

Road traffic has to deal with limited resources and the use of these resources has to be well planned. Traffic simulation software is a major instrument helping to plan, design as well as operate transportation systems.

The traffic simulation project of the University of Applied Sciences, FH-Campus Wien aims at developing a computerized analytical simulation tool for local transport planning, that is capable to realistically recreate regional transport networks due to its modular design and high degree of parametrization. The traffic simulation project is a discrete microsimulation model which tracks individual vehicle behaviour.

The next essential step in the project is to enhance the system by implementing multi-lane traffic simulation. The current Bachelor thesis includes a requirements analysis and design proposal for this change request.

These analysis and design proposal cover the central elements of the road map that are af-fected by the change request as well as the question of how vehicles move on these simulated multi-lane roads, including maneuvers to avoid obstacles, change lanes and drive past slower or standing vehicles.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.