Titelaufnahme

Titel
Prozess zur Herstellung, Aufreinigung und Abfüllung von humanem Serumalbumin (HSA) mittels Pichia pastoris : Teilprozess Zellbank - Inokulum
Weitere Titel
Process for the preparation, Purification and packaging of Human serum albumin (HSA) by means of Pichia pastoris Subprocess cell bank – inoculum
VerfasserKubin, Petr
Betreuer / BetreuerinBliem, Rudolf Friedrich ; Maurer, Michael
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Kryo/ MCB/WCB
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel dieser Bachelor Arbeit ist die Beschreibung, Durchführung sowie die Entwicklung eines Prozesses zur Herstellung von humanem Serumalbumin (HSA) mittels Pichia pastoris.

Die genetisch veränderte Hefe Pichia pastoris, wird in einem Batch Prozess auf Glycerol Medium kultiviert.

Nach der Kultivierung der Biomasse im Batch Prozess wird in folgenden Schritt das Fed Batch Fed Medium zugeschaltet. Ab diesem Zeitpunkt erfolgt die Umstellung, des Nährmediums auf Methanol, folgend ist dann Pichia pastoris Hefe in der Lage, das Human Serum Albumin zu produzieren.

Für die genauere Entwicklung des Prozesses und zwecks Gewährleistung einer entsprechenden Qualität des HSA ist es notwendig einige Schritte des Herstellungsprozesses genauer mit geeigneten Dokumenten zu erläutern und dadurch zu definieren.

Dabei wurde der gesamte Prozess auf einzelne Teilprozessschritte aufgeteilt, womit jeder Studierende einen bestimmten Bereich im ablaufenden Prozess wird.

Im ersten Teil der Planung wurde die Erstellung eines R&I-Schema Medium Bereitung/ Mix Tank vorgenommen, um somit einen adäquaten Überblick über den Prozess zu erhalten und im Anschluss die Auslegung dahingehend zu optimieren.

Im nächsten Schritt, welcher des Teilprozess Zellbank- Inokulum befasst, wird mittels SOP genau beschrieben, wie die Entnahme des WCB Röhrchens/ Ampulle unter der Einhaltung der dazu vorgesehenen Sicherheitsmaßnahmen und GMP Rechtlinien durchzuführen ist.

Im nächsten Schritt beschreibt man anhand einer Verfassenanweisung anlegen die Handhabung einer MCB Bank. Dieser Charakterisierungsschritt erfolgt mit genaueren analytischen Methoden die zu einer Charakterisierung notwendig sind um eine neue MCB Bank entsprechend den Vorgaben anzulegen.

Zu diesem Zweck wurden von den Geräten welche für den Prozess notwendig sind, wichtige Charakterisierungsdokumente mit entsprechenden Anforderungen erstellt. Dabei handelte es sich um die Lastenhefte, Pflichtenhefte und die Spezifikationen für Tiefkühltruhe und den Schüttlerinkubator. Die Tiefkühltruhe dient dem Zweck der Aufbewahrung besagter MCB & WCB bei Temperatur von -80°C. Der Schüttlerinkubator dient der Inkubation der ersten Vorkultur.

Bei der Anfertigung des MBR wurden die notwendigen Schritte, die für die Materialfreigabe zu Herstellung eines Mediums notwendig sind, charakterisiert und dahingehend abfegend beschrieben.

Wenn man die einzelnen Prozessteilschritte zusammenfügt ergibt sich ein Gesamtbild des kompletten Prozessablaufs. Man muss dabei achten, dass jeder Einzelschritt eine ausreichende Validierung benötigt. Nicht nur den speziell beschriebenen Einzelschritt sondern auch den gesamten Prozess.

Zusammenfassung (Englisch)

-