Titelaufnahme

Titel
Auswirkungen von Schmerzmanagement in der Ergotherapie auf die Lebensqualität von chronischen SchmerzpatientInnen: Möglichkeiten des Schmerzmanagement
Weitere Titel
The impact of pain-management in occupational therapy on quality of life of chronic pain patients: Possibilities of pain management
VerfasserReitzner, Katherina
Betreuer / BetreuerinErtelt-Bach, Veronika
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Ergotherapie / Chronischer Schmerz / Schmerzmanagement / Lebensqualität
Schlagwörter (EN)Occupational Therapy / Chronic pain / Pain management / Quality of life
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund: Chronische Schmerzen, das heißt Schmerzen über eine Dauer von drei Monaten, wird ein immer größeres Problem in unserer Gesellschaft. Viele Menschen sind durch Dauerschmerz in ihrer Lebensqualität eingeschränkt und weisen eine verminderte Handlungsfähigkeit auf im Alltag auf. Betroffene erfahren bei ihrer Erkrankung nicht nur körperliches sondern auch psychosoziales Leid

Ziel: Das Ziel des Scoping Reviews ist es die Auswirkungen von Schmerzmanagement in der Ergotherapie auf die Lebensqualität von chronischen SchmerzpatientInnen darzustellen. Es soll erfasst werden wie stark ErgotherapeutInnen bei Schmerzmanagement involviert sind.

Methodik: Die Arbeit ist als Scoping Review aufgebaut, um Wissen über chronischen Schmerz und Schmerzmanagement der verschiedenen Professionen aufzugreifen und diese dann mit der Ergotherapie in Verbindung zu bringen. Für die Arbeit wurden 20 Studien und Artikel gefunden. Von diesen wurden später noch sieben exkludiert, da sie nicht relevant für die Fragestellung waren.

Ergebnisse: Mehr als die Hälfte der AutorInnen sind der Meinung, dass für chronischen Schmerz ein interdisziplinäres Management notwendig ist um eine langanhaltende positive Veränderung der Schmerzsymptomatik hervorzurufen. Es zeigt sich dennoch auch, dass selbst eine einzige Intervention eine Verbesserung der Schmerzen bewirken kann.

Conclusio: Es zeigt sich, dass es wichtig ist chronische Schmerzen ernst zu nehmen und Betroffenen eine Möglichkeit zu bieten Schmerzmanagement zu erhalten. Es ist jedoch meist ein langer Weg bis eine passende Möglichkeit gefunden wird. In Österreich bestehen kaum Möglichkeiten eines allumfassenden Schmerzmanagements.

Zusammenfassung (Englisch)

Background: Chronic pain, which is pain over a duration of three months, is becoming a bigger and bigger problem in our society. A lot of people are limited in their actions because of their chronic pain and have a lower quality of life. Affected persons experience not only physical but also psychosocial distress.

Aim: The aim of this scoping reviews is to show the impact of pain-management in occupational therapy on quality of life of chronic pain patients. It should show how much occupational therapists are involved in pain management.

Methods: The bachelor thesis is structured as a scoping review to gather knowledge from different professions and link it to occupational therapy. Included in the thesis are 20 studies and articles. Of those, seven were excluded after reading, because they weren’t relevant for the problem.

Results: More than the half of the authors suggest that an interdisciplinary management is necessary to achieve a long-lasting positive change in chronic pain patients. Nonetheless, a single session of pain management also lessens the pain although it not has a long-lasting effect.

Conclusion: It was shown, that it is important to take chronic pain seriously and give affected persons an opportunity to receive pain management. Most of the time, however, it is a long journey until a fitting therapy is found. In Austria there are only a few options to achieve an all-encompassing pain management.