Titelaufnahme

Titel
Möglichkeiten einer neuartigen Doppelfassade aus Polycarbonat und Normalglas
Weitere Titel
Possibilities of a new double-skin facade made of polycarbonate and normal glass
VerfasserSpeckner, Tobias
GutachterHolzer, Peter
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Abluft / Campus / Doppelfassade / Freiraum / Frischluft / Klimafassade / Verkehrslärm / Polycarbonat / Schallschutz / Studentenheim / Wärmeschutz
Schlagwörter (EN)exhaust air / campus / double-skin facade / free space / fresh air / climate facade / traffic noise / polycarbonate / acoustic protection / student dorm / heat protection
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Möglichkeiten einer neuartigen Doppelfassade

aus Polycarbonat und Normalglas

Diese Arbeit setzt sich mit der Fragestellung auseinander, ob und wie es möglich ist, eine neuartige, projektspezifische Doppelfassade zu entwickeln, um an einem Standort mit sehr hohem Verkehrsaufkommen einen möglichst hochwertigen Lebensraum zu schaffen und gleichzeitig eine individuelle, natürliche Belüftung. Zuerst wird das Projekt „Campus Living“, für das die Fassade konzipiert wird, mithilfe von Plänen, Visualisierungen und Texten vorgestellt. Danach werden die Schemata bereits bestehender Doppelfassaden untersucht und ihre Vor- und Nachteile, hinsichtlich der Anwendbarkeit für das Projekt „Campus Living“ ermittelt. Dabei werden deutliche Unterschiede bei den verschiedenen Typologien in Bezug auf Be-/Entlüftung, Überhitzungsgefahr, Schall- und Geruchsübertragung und den Errichtungskosten erkannt. Dadurch kristallisieren sich bereits die in Frage kommenden Fassadenschemata heraus. Da die äußere Hülle der zweischaligen Fassade aus Polycarbonatstegplatten bestehen soll, wird dieses Material im vierten Kapitel analysiert. Danach wird die neue Doppelfassade entwickelt und die Idee dahinter mithilfe von Zeichnungen und Plänen näher erläutert. Eine Mischform aus Schacht- und Korridorfade ist das Ergebnis der Untersuchung. Am Schluss wird diese Klimafassade noch zu den Aspekten Wärmeschutz, Schallschutz, Brandschutz, Belichtung und Nutzung des Fassadenzwischenraumes, auf Machbarkeit und mögliche Problemstellungen geprüft. Die Fassade ist für fast jeden dieser Bereiche sehr gut geeignet, lediglich der Brandschutz müsste noch genau abgeklärt werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Possibilities of a new double-skin facade

made of polycarbonate and normal glass

This thesis deals with the question, whether and how it is possible to develop an innovative, project-specific double facade in order to create high quality living space at a site with very high traffic volume and at the same time to ensure an individual, natural ventilation. First, the project “Campus Living” is presented by using plans, visualizations and texts. Then the schemes of already existing double facades will be examined and their pros and cons, regarding to the applicability of the project “Campus Living”, determined. It detected significant differences in the various types, in relation to loading/venting, overheating, noise and odor transfer and the construction costs. As a result the suitable facade typology emerge already. The outer part of the double skin facade consists of polycarbonate plastic panels. This material is analyzed in the fourth chapter. Then, the new double facade is developed and explained using drawings and plans. A hybrid type of shaft- and corridor facade is the result of the investigation. At the end, this climate facade undergoes the aspects thermal insulation, soundproofing, fire protection, light exposure and use of the intermediate space of the facade, on feasibility and possible problems. The Façade is very well suited for almost each of this issues. Only the realization of the fire protection would have to be clarified.