Titelaufnahme

Titel
Stabilitätsverhalten von hydraulisch beanspruchten Notdämmen
Weitere Titel
The stability behaviour of hydraulically loaded emergency dykes
AutorInnenGmeiner, Peter
GutachterSzabo, Marek
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)geotechnische Untersuchung / Grundwasserströmung / Hochwasser / Hochwasserschutzdamm / Katastrophe / Notdamm / numerische Berechnung / Österreichisches Bundesheer / Pionier / Schurf
Schlagwörter (EN)geotechnical investigation / groundwater flow / high flood / dyke / disaster / emergency dykes / numerical calculation / austrian armed forces / engineer / prospecting
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Notdämme sind in der Regel temporäre Erdschüttdämme, die im Zuge von Sofortmaßnahmen zum Schutz des Hinterlandes vor Überflutungen errichtet werden. Derartige Bauwerke müssen daher primär für die Dauer der hydraulischen Belastung ihre Funktion zur schadlosen Ableitung des Hochwassers gewährleisten. Aufgrund der kurzen Bauzeit während eines Hochwassereinsatzes werden für diese Art von Dämmen keine besonders strengen Qualitätskriterien hinsichtlich der Auswahl und dem Einbau des Schüttmaterials festgelegt. Dieses muss lediglich eine geringe Durchlässigkeit aufweisen und in ausreichender Menge vorhanden sein.

Zur Bekämpfung von extremen Hochwasserereignissen in Österreich wird oftmals das Bundesheer eingesetzt. Insbesondere die Pioniertruppe bildet aufgrund ihrer Erfahrung und der verfügbaren personellen sowie maschinellen Ressourcen ein wichtiges Hilfsorgan. Insbesondere die Melker Pioniere wurden bei den letzten Hochwässern mit der Durchführung von einer Vielzahl von verschiedenen Verteidigungsmaßnahmen und auch mit dem Bau von Notdämmen beauftragt. Um für zukünftige Einsätze den Herstellungsprozess und die Standsicherheit dieser Erdbauwerke optimieren zu können, bedarf es einer Zustandsbewertung von solchen Dämmen. Demnach wurde auf dem Wasserübungsplatz des Pionierbataillon 3 in Melk ein Notdamm gebaut und mittels geotechnischer Erkundungsmethoden untersucht.

Die geotechnische Erkundung und Beprobung des Schüttmaterials bilden dabei eine wichtige Grundlage für die Beurteilung der Qualität des Notdammes. Basierend auf den Ergebnissen der bodenphysikalischen Laborversuche wurden zur Untersuchung des hydraulischen Durchströmungsverhaltens umfangreiche numerische Strömungssimulationen durchgeführt. Neben der geotechnischen Bewertung des Verdichtungszustandes mittels direkter und indirekter Verfahren ermöglichten diese Modellrechnungen eine genaue Begutachtung der hydraulischen Wirkungsweise des untersuchten Notdammes. Die dabei gewonnen Erkenntnisse können bereits beim nächsten Hochwasser zur technisch und wirtschaftlich optimierten Planung von Notdammbauwerken genutzt werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Emergency flood protection embankments are earth-filled structures, which are built only for a temporary purpose. These embankments are mainly used as an emergency measure for the protection of hinterland against floods. Their primary function is to ensure a safe discharge of the flood water without any damage or excessive flooding. There are almost no specific quality requirements in terms of selection and installation of the fill material due to the short construction period during a flood defence. Therefore, the main criterion is low permeability of the embankment fill.

The Austrian Armed Forces play a crucial role for flood defence in Austria. Especially, the pioneers have an important role because of their experience and available human and mechanical resources. The Melker pioneers provided different defence works during the last catastrophic floods in Austria. They were also assigned to manage and install several emergency flood protection embankments. An assessment of such embankments structures is required for optimization reasons regarding the future defence works and the general construction process. For this reason an emergency embankment was built on the ground of the pioneer battalion 3 in Melk, which was analysed by using different geotechnical investigation methods.

Investigation of the embankment and laboratory testing of the fill material are very important for the quality assessment of such emergency embankments. Based on the results from the permeability tests comprehensive numeric flow simulations were performed. Modelling enables a very good assessment of the hydraulic behaviour of the embankment besides the compaction control by using direct and indirect geotechnical investigation methods.

The final aim of this thesis is to gain additional results by optimizing the construction and the planning of emergency embankment built by Austrian Armed Forces.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.