Titelaufnahme

Titel
Lebenszykluskosten bei Maßnahmen von Bahnhofsumbauten
Weitere Titel
Life-cycle costs for measures of railway station renovations
VerfasserSauerwein, Sabine
GutachterPotucek, Walter
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)• Bahnhofsumbauten / • Bahnsteigdächer / • barrierefrei / • Liftanlage / • Lebenszykluskosten / • Rampenanlage
Schlagwörter (EN)• railway station renovation / • platform roofs / • barrier free / • lift System / • life cycle costs / • ramp System
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den Lebenszykluskosten bei Maßnahmen von Bahnhofsumbauten.

Es wurden die verschiedenen Konstruktionsarten von Bahnsteigdächern und barrierefreien Zugängen zu Bahnsteigen bei Bahnhofsumbauten erläutert. Besonderes Augenmerk lag dabei auf der Berücksichtigung der Lebenszykluskosten und deren wirtschaftlicher Bewertung.

Die Ermittlung von Lebenszykluskosten dient als Methode zur Unterstützung von Entscheidungsprozessen im Planungsprozess.

Da die Berechnung dieser Kosten ein wichtiger Bestandteil des nachhaltigen Bauens geworden ist und als Methode zur Unterstützung von Entscheidungsprozessen im Planungsprozess dient, wurde der Frage nachgegangen, welche Art von barrierefreien Bahnsteigzugängen in Hinsicht ihrer Errichtungs- und Folgekosten am Kostengünstigsten ist. Die Fragestellungen wurden auf der Grundlage drei hypothetischer Varianten von niveaufreien Bahnsteigzugängen berechnet und verglichen. Die Berechnungen der Lebenszykluskosten erfolgten anhand der ÖNORM B 1801-4.

Im ersten Kapitel der Arbeit wurden Grundlagen wie die Problemstellung, Grundsätze der Gestaltung und Hinweise zur Instandhaltung erläutert.

Das zweite Kapitel beinhaltet eine kurze Zusammenfassung der verschiedenen Konstruktionsarten von Bahnsteigdächern.

Die überschlägige Massenermittlung der drei Varianten, sowie die Errichtungskosten gemäß ÖNORM B1801-1, befinden sich im dritten Kapitel. Die im vierten Kapitel befindlichen Folgekosten wurden gemäß ÖNORM B 1801-2 angenommen und gegliedert.

Die Wichtigkeit der Lebenszykluskosten, deren Berechnung und der Vergleich der drei Varianten von niveaufreien Bahnsteigzugängen sind im fünften Kapitel angeführt.

Im direkten Vergleich dieser Varianten wird klar, dass die Ausführung der nicht überdachten Rampenanlage zwar die Kostengünstigste ist, jedoch bei weitem nicht die Effizienteste. Die Liftanlage wird trotz der etwas höheren Folgekosten bevorzugt, da für ihre Erbauung die geringste Fläche notwendig ist und es für die Reisenden den besten Komfort bietet.

Zusammenfassung (Englisch)

The following paper deals with the life cycle costs for measures of railway station renovations.

The different types of methods for platform roofs and barrier free access that occur during renovation were explained. Particular attention was paid during the construction of an economic evaluation of the life cycle costs.

The determination of life cycle costs is used as a method to support decision-making in the planning process.

Since the calculation of these costs has become an important component of sustainable building and serves as a method to support decision-making in the planning process, the question of what kind of barrier-free platform access in terms of their installation and follow-up costs is the most cost effective. The questions were calculated and compared on the basis of three hypothetical variants of level free platform access. The calculations were carried out based on the life cycle costs of the ÖNORM B 1801-4.

In the first chapter the foundations like as the problem, principles of the design and instructions for maintenance are highlighted and explained.

The second chapter includes a brief summary of the different types of construction of platform roofs.

The rough mass determinations of the three variants, as well as the established costs in accordance with ÖNORM B1801-1, are presented in the third chapter. In Chapter IV follow-up costs have been adopted and structured according to ÖNORM B 1801-2.

The importance of life cycle costs, their calculation and the comparison of the three variants of level-free platform access are located in the fifth chapter.

In a direct comparison of these variants is clear that the execution of the unroofed ramp system, even though it is the least expensive, it is by far not the most efficient. The lift system is despite the higher costs the preferred method due only a small surface being needed for construction and it offers the most comfort for travellers.