Titelaufnahme

Titel
Die Einführung von Schadensfolgeklassen und dadurch entstehende Auswirkungen und Kosten im Neubau aus Stahlbetonbau
Weitere Titel
The implementation of consequence classes and its’ resulting impacts and costs on new buildings made out of reinforced concrete
AutorInnenBund, Anna-Laura
GutachterSalzer, Christian
Erschienen2016
Datum der AbgabeJanuar 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Eurocode / Qualitätssicherung / Schadensfolgeklasse / Semiprobabilistisches Sicherheitskonzept / Überwachungsmaßnahmen / Versagensfolgeklassen / Vieraugenprinzip / Zuverlässigkeit
Schlagwörter (EN)Eurocode / quality assurance / consequence class / semiprobabilistic safety concept / monitoring measures / consequence class / four-eyes principle / reliability
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Einführung von Schadensfolgeklassen und

dadurch entstehende Auswirkungen und Kosten

im Neubau aus Stahlbetonbau

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der seit 2009 verpflichtenden Anwendung der Eurocodes in

Österreich und den dadurch eingeführten Schadensfolgeklassen und deren Auswirkungen auf den Neu-

bau aus Stahlbeton. Es wird der Frage nachgegangen, welche Kosten, Anforderungen und Ersparnisse

durch die Schadensfolgeklassen entstehen. Ziel dieser Arbeit ist herauszufinden, ob sich der Neubau aus

Stahlbetonbau dadurch wesentlich verändert hat und welche positiven bzw. negativen Auswirkungen durch

etwaige Veränderungen entstanden sind.

Die Fragestellung wird durch Vergleiche von alten mit neuen Normen, statistische Auswertungen über

Kosten, Bauschäden und Zeitaufwand, sowie durch aktuelle Fachliteratur und Publikationen verschiede-

ner Kammern und Institute aufbereitet.

Im Ergebnis wird deutlich, dass die Anforderung an Ausführungsqualität und -sicherheit erheblich ge-

stiegen sind. Der Umfang der anzuwendenden Normen hat sich im Vergleich zu früher erheblich ge-

steigert. Komplexere Berechnungsverfahren, umfangreiche Überwachungsmaßnahmen und detaillierte

Ausführungsbestimmungen sind der Grund dafür. Dadurch steigt der Zeitaufwand, der für die Planung

und Ausführung von Bauwerken benötigt wird, erheblich an. Allerdings wird auch der Schutz vor schwer-

wiegenden wirtschaftlichen und sozialen Folgen erhöht.

Durch die Einführung des internen Vieraugenprinzips erleiden „Ein-Personen Büros“ einen Wettbewerbs-

nachteil. Dies ist auf den Mehraufwand zurückzuführen, der diesen Büros entsteht, wenn sie alle Anforder-

ungen der geltenden Normen erfüllen.

Die Kosten, die durch die Einführung der Schadenfolgeklassen entstanden sind, sind niedriger als jene,

die im Zuge der Behebung nicht verhinderter Schäden entstehen.

Zusammenfassung (Englisch)

The implementation of consequence classes and

its’ resulting impacts and costs on

new buildings made out of reinforced concrete

This paper deals with the mandatory application oft the Eurocode since 2009 in Austria and the thereby

introduced consequence classes and their impact on new buildings made of reinforced concrete. It exami-

nes the question ,which costs, requirements and savings are caused by consequence classes.

The aim of this thesis is to determine if the construction of new buildings made of reinforced concrete

has changed significantly and which positive or negative effects have arisen because of any changes.

The question is examined by comparing older and newer norms (standards), statistical analysis regarding

costs, structural damages and building time, as well as consulting current specialist literature and publica-

tions of chambers and institutes.

As a result it is apparent, that the demand of quality in workmanship has risen considerably. The amount

of norms has risen extensivly compared to the past. The reason for this development is the usage of calcu-

lations that are more complex, a larger scale of monitoring, and more detailed execution regulations. Thus

a lot more time is needed for the planning and construction of buildings. On the other hand the protection

against severe economic and social damages is improved.

Through the introduction of the internal four-eyes principle small „one person companies“ have had a dis-

advantage. This can be attributed to additional tasks that arise if these companies want to comply with the

requirements of the current norms.

The costs that have originated in the introduction of the consequences classes, are lower than the ones

occurring because of preventable damages.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.