Titelaufnahme

Titel
Einfluss der Viskosität auf das Verdichtungsverhalten von Gesteinskörnungen : im Bezug auf Hochleistungsbeton
Weitere Titel
Influence of the viscosity (malleability) on the compression behavior of aggregates In relation of High Performance Concrete
VerfasserFliegl, Sebastian
Betreuer / BetreuerinBruckner, Heinrich
Erschienen2016
Datum der AbgabeJanuar 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)HPC hochfester Beton (high performance concrete) / mPa micro Pascal / UHPC Hochleistungsbeton (ultra high performance concrete) / W/B – Wert Wasser-Bindemittel-Wert / W/Z – Wert Wasser-Zement-Wert
Schlagwörter (EN)Gesteinskörnung aggregates / hochfester Beton High Performance Concrete / Hochleistungsbeton Ultra-High Performance Concrete / Proctortopf Proctor – pot / Rüttler compactor / Verdichtung concentration / compacting / Verdichtungsdauer compression period / Verdichtungsgrad compression ratio / Verdichtungsvorgang aggregation process / Viskosität viscosity / Wassersättigung water saturation / Zähigkeit ductility
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kurzfassung

Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Einfluss der Viskosität auf das Verdichtungsverhalten von Gesteinskörnungen im Bezug auf Hochleistungsbeton. Allerdings werden hier die Versuche so gewählt, dass sie für eine Anwendung auf der Baustelle herangezogen werden können.

Derzeit werden Betonarten, welche man als hochfest beziehungsweise ultra-hochfest bezeichnet, hauptsächlich in Laboratorien oder laborähnlichen Einrichtungen hergestellt. Diese Abläufe haben allerdings mit der Herstellung auf der Baustelle sehr wenig zu tun.

Die Viskosität ist die Zähflüssigkeit des Betons und ein wichtiger Parameter bei der Herstellung. Dieser Parameter geht direkt in die Verarbeitbarkeit des Baustoffes ein, da es bei einer falsch gewählten Viskosität zu Problemen hinsichtlich der Festigkeitseigenschaften kommen kann.

Für die Versuche wird ein durchsichtiger Proctortopf mit einem normalen, baustellenähnlichen Rüttler herangezogen. Der Vorteil gegenüber einem herkömmlichen Topf ist, dass man die Veränderungen wesentlich deutlicher erkennen kann.

Am Anfang wird das Verhalten von diversen Gesteinskörnungen untersucht, um die Komponenten für eine optimale Verdichtung zu erhalten. Dafür werden Körnungen in unterschiedlichen Größen und Farben herangezogen, wobei die verschiedenartige Kolorierung das Verfolgen des Verhaltens beim Verdichten erleichtert. Die Gesteinskörnung mit den besten Verdichtungseigenschaften wird für die weiteren Versuche gewählt.

Anschließend folgt ein Verdichtungsversuch mit einer Wassersättigung, der die maximal mögliche Verdichtung der Gesteinskörnung zeigt. Danach folgen die Versuche mithilfe von Viskoseflüssigkeiten, welche in ihrer Zähigkeit ansteigen.

Der Abschluss der Arbeit bildet die Erstellung eines Diagramms, welches die Viskosität und den Verdichtungsgrad unter Berücksichtigung der Verdichtungsdauer zueinander in Bezug setzt. Diese Auswertung ermöglicht es zu bestimmen, bei welcher Viskosität noch welcher Grad der Verdichtung möglich ist.

Zusammenfassung (Englisch)

Abstract

This thesis deals with the influence of the viscosity (malleability) on the compression behavior of aggregates in relation to High Performance Concrete. The experiments are conducted in order to use the results on the building site.

Currently, the sorts of concrete which are named as High Performance Concrete or Ultra-High Performance Concrete are produced in laboratories or similar facilities. However, this process has got nothing to do with the normal way of production at the building site.

The viscosity is the ductility of the concrete and therefore one of the most important parameters of the production. If the wrong viscosity was chosen, the concrete wouldn´t have its significant quality.

For the experiments a transparent Proctor – pot and a normal compactor, which can also be used at the building site, were chosen. With the transparent pot, it is possible to observe the transformation of the sample.

At the beginning, the behavior of diverse aggregates is under examination to achieve the optimum concentration. For this reason, a lot of different aggregates with different colors and sizes are tested. The several colors facilitate the monitoring of the aggregation process. The aggregates with the best quality of compacting is chosen for the following experiments.

The next trial shows the maximum compacting while using a water saturation of the aggregates. Afterwards, liquids having different types of viscosity are used to repeat the experiment.

Finally, there is a graph at the end of this bachelor thesis. It is aimed to show the ratio between viscosity and compression in consideration of the compression period.